Anzeige
Unterwegs

Auf dem Drahtesel durch die Köln-Bonner-Bucht

Der Streckenverlauf der NRW-Radtour von WestLotto und der NRW-Stiftung.

Der Streckenverlauf der NRW-Radtour von WestLotto und der NRW-Stiftung.

2018 startet die NRW-Radtour zum mittlerweile zehnten Mal. Der mehrtägige Ausflug wird organisiert von WestLotto und der NRW-Stifung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Frühling ist da und damit die ersten Vorboten auf den anstehenden Sommer der wieder dazu einlädt sich aufs Fahrrad zu schwingen und Schönheiten der Heimat näher kennenzulernen. Wer so etwas erleben möchte, kann sich jetzt für die NRW-Radtour anmelden.

Die beliebte mehrtägige Rundfahrt von WestLotto und der NRW-Stiftung führt die Hobby-Radler in diesem Jahr ins Rheinland. Vom 19. bis zum 22. Juli geht es entlang von Rhein, Sieg und Erft durch die Köln-Bonner Bucht. Start und Ziel der NRW-Radtour 2018, die in diesem Jahr zum zehnten Mal stattfindet, ist die Heimatstadt des Formel 1 Weltmeisters Michael Schumacher Kerpen.

Sehenswert

Das Besondere an der NRW-Radtour ist die Verbindung von Aktivität, Geselligkeit und Feiern. Unterwegs besteht die Möglichkeit Kultur- und Naturprojekte, die von der NRW-Stiftung gefördert werden, zu besuchen. Hierzu zählen in Köln der Heinzelmännchen-Brunnen oder der Bahnhof Belvedere, das Geburtshaus des Komponisten Ludwig van Beethoven in Bonn, die Obere Mühle in Meckenheim, das Fischereimuseum Troisdorf, der Bad Honnefer Aalschokker Aranka oder die Drachenburg bei Königswinter.

Die insgesamt 240 Kilometer lange Strecke führt in den vier Tagen über Radwanderwege durch Wälder und Naturschutzgebiete. Interessante Begegnungen und eindrucksvolle Aussichten sind unterwegs zu erleben. Die Tagesetappen sind zwischen 52 und 68 Kilometer lang. Jeder Abend klingt mit einem Open-Air-Konzert von WDR 4 aus. Eine Motorradstaffel der Polizei wird dem Tross der voraussichtlich über tausend Radfahrer sicheres Geleit bieten. Teams des DRK und des ADFC sorgen darüber hinaus für die Betreuung von Teilnehmern und Equipment.

Anmeldung wichtig

Jeder Teilnehmer – für eine einzelne Etappe oder die ganze Tour – muss sich anmelden. Weil die NRW-Radtour immer beliebter wird, ist eine frühzeitige Anmeldung erforderlich. Die Zahl der Plätze für Dauerteilnehmer und auch für Tagesgäste ist begrenzt. Wer die ganze Tour mitmachen möchte, kann ab sofort in allen WestLotto-Annahmestellen oder im Internet buchen. Die Anmeldung für Tagesgäste ist ab 1. Juni über die Annahmestellen oder die Webseite der NRW-Radtour möglich.

Weitere Informationen und Anmeldungen in jeder WestLotto- Annahmestelle oder im Internet unter www.nrw-radtour.de. NRW-Radtour Hotline: 0180 500 1595 (14 Cent/Minute, Mobilfunk maximal 42 Cent/Minute). E-Mail: nrw-radtour@kom3.de

>>> Infos zur NRW-Stiftung

Für 126 Naturschutz- und Kulturprojekte stellte die Nordrhein-Westfalen-Stiftung im vergangenen Jahr rund 7,2 Millionen Euro zur Verfügung. Das Geld für ihre Förderungen erhält sie überwiegend vom Land NRW aus Lotterieerträgen von WestLotto, aber auch aus Mitgliedsbeiträgen ihres Fördervereins und Spenden. Rund 3000 Natur- und Kulturprojekte konnte die NRW-Stiftung seit ihrer Gründung 1986 mit insgesamt rd. 265 Mio. Euro fördern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >