Reisetrend

Zehn Millionen Übernachtungen - Kroatien als Reiseziel boomt

Die kroatische Halbinsel Istrien bietet seinen Touristen eine neue Tauch-Attraktion.

Foto: Thomas Brey

Die kroatische Halbinsel Istrien bietet seinen Touristen eine neue Tauch-Attraktion.

Zagreb.  Immer mehr Urlauber entdecken die Schönheit Kroatiens. Die Übernachtungszahlen im ersten Halbjahr 2018 sind um fast 27 Prozent gestiegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Adrialand Kroatien lockt zunehmend mehr Urlauber an. In den ersten fünf Monaten dieses Jahres kamen knapp drei Millionen Touristen aus dem Ausland, berichtet das kroatische Tourismusministerium - ein Plus von 22 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die ausländischen Gäste hätten knapp zehn Millionen Übernachtungen gebucht (plus 27 Prozent).


Die mit Abstand beliebteste Urlaubsregion war einmal mehr die Halbinsel Istrien im nördlichen Teil der Adria. Die meisten Gäste kamen aus Deutschland und Österreich. Der Tourismus ist der wichtigste Wirtschaftszweig Kroatiens, das seit 2013 EU-Mitglied ist. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik