Urlaubsvorbereitung

Stress vermeiden und frühzeitig die Übergabe planen

Vor dem Urlaub sollten wichtige Dinge rechtzeitig und nicht auf den letzten Drücker erledigt werden.

Vor dem Urlaub sollten wichtige Dinge rechtzeitig und nicht auf den letzten Drücker erledigt werden.

Foto: Fabian Strauch / FUNKE Foto Services GmbH

Düsseldorf.  Urlaub ist zur Erholung da. Um in der freien Zeit vom Arbeitsleben abschalten zu können, sollten Beschäftigte einige Tipps beachten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einer hektischen Übergabe auf den letzten Drücker werden gerne mal wichtige Details vergessen. Das belastet dann in der freien Zeit. Am besten plant man die Übergabe daher schon ein paar Tage vor dem letzten Arbeitstag. Dadurch bietet sich genügend Zeit, um die Vertretung ausführlich zu informieren.

Für die Tage nach dem Urlaub vereinbaren Beschäftigte am besten nur wenige Termine. So haben sie mehr Zeit, in Ruhe zurück in den Job zu finden und Aufgaben und Anfragen, die während des Urlaubs angefallen sind, abzuarbeiten.

Um im Urlaub abschalten zu können, sollte man nicht ständig ins berufliche Postfach gucken. Sonst macht man sich schon in der freien Zeit wieder Gedanken über neue Aufgaben. Erholsam ist das nicht. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben