Natur

Rosa-Haargras-Felder in China sind ein beliebtes Fotomotiv

Die Farbe des Haargrases verzaubert Touristen in Ostchina.

Die Farbe des Haargrases verzaubert Touristen in Ostchina.

Foto: dpa

Peking.  Die ungewöhnliche Farbe des Haargrases verzaubert derzeit Touristen in China. Die Rosa Felder sind auch zu einem beliebten Fotomotiv geworden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Rosa-Haargras-Felder sind in Ostchina ein beliebtes Ziel für Menschen, die Selfies oder romantische Fotos machen wollen. Sie gelten als "besonders bezaubernd", wie chinesische Staatsmedien schreiben.

Die filigranen Ziergräser in einem Park im Kreis Jurong bei der Stadt Zhenjiang in der Provinz Jiangsu sind gerade in der "Goldenen Woche" rund um den Nationalfeiertag am 1. Oktober in voller Blüte.

Während in Jurong eigens ein Park mit Gehwegen und Fotoplätzen angelegt wurde, ist der Ansturm der Ausflügler an anderen Feldern auch ein Problem. Vielfach werde das beliebte Gras bei den Fototouren einfach niedergetrampelt und sei in wenigen Tagen ruiniert, wird beklagt. Außer an anderen Orten in Jiangsu gibt es die Gräser auch in der Nachbarprovinz Zhejiang sowie um die Hafenstadt Shanghai herum. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben