Neueröffnung

Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz wiedereröffnet

Zu der Wiedereröffnung des Nationalparkzentrums Sächsische Schweiz kamen mehr als 1000 Besucher.

Zu der Wiedereröffnung des Nationalparkzentrums Sächsische Schweiz kamen mehr als 1000 Besucher.

Foto: dpa

Bad Schandau.  Das Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz ist mit mehr als 1000 Besuchern wiedereröffnet worden. Der Park wurde durch das Hochwasser 2013 beschädigt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach gut anderthalb Jahren Bauzeit ist das beim Hochwasser im Juni 2013 stark beschädigte Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz in Bad Schandau wiedereröffnet worden. Am Wochenende nutzten mehr als 1000 Besucher die Angebote, darunter eine Tourismusbörse, wie ein Mitarbeiter am Sonntag sagte.

In die Wiederherstellung wurden knapp zwei Millionen Euro investiert, etwa ein Viertel des Geldes kam nach Angaben des Landesumweltministeriums aus dem Fluthilfefonds. Der Nationalpark Sächsische Schweiz gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen in Ostdeutschland. Das Gebiet ist Lebensraum für Pflanzen und Tieren wie Falke, Fischotter, Uhu oder Schwarzstorch. Jährlich erholen sich etwa drei Millionen Menschen in der bizarren Felslandschaft. Rund 70 000 Gäste besuchen jährlich Veranstaltungen in dem 1990 eingerichteten Nationalparkzentrum. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben