Zuwachs

3,3 Millionen Gäste besuchen Hessen im ersten Quartal 2018

Foto: dpa

Wiesbaden.   Das Bundesland verbucht in den ersten drei Monaten einen Zuwachs von 3,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Zahlen klettern seit 2003 nach oben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Tourismusbetriebe in Hessen haben im ersten Quartal 2018 ein Plus bei Gästen und Übernachtungen verbucht. Hotels, Gasthöfe oder Campingplätze hießen rund 3,3 Millionen Menschen willkommen - 3,4 Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum. Das teilte das Statistische Landesamt am Mittwoch in Wiesbaden mit. Die Zahl der Übernachtungen stieg noch etwas deutlicher um 3,8 Prozent auf 7,4 Millionen.

Über eine lange Zeitspanne betrachtet klettern die Gästezahlen in Hessen kontinuierlich seit 2003 nach oben - mit einem kleinen Ausreißer 2009. Vor 15 Jahren besuchten laut Statistik insgesamt 9,7 Millionen Menschen das Land, 2017 waren es 15,3 Millionen.

In den ersten drei Monaten dieses Jahres stieg die Zahl der ausländischen Gäste um 5,2 Prozent auf 885 000. Aus den anderen Bundesländern kamen 2,4 Millionen Menschen nach Hessen - ein Plus von 2,7 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2017. Nach Angaben des Landesamtes gab es im März 2018 rund 3480 Beherbergungsbetriebe mit insgesamt 238 863 Betten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben