Wetter

Vereinzelter Schneefall am Wochenende im Flachland erwartet

Foto: dpa

Nordrhein-Westfalen.  Passend zum Start der Skisaison fällt Schnee in den hohen Lagen des Hochsauerlandkreises. Am Samstag können auch Flocken im Flachland fallen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Wochenende wird es weiß in NRW - zumindest sollen vereinzelt Flocken fallen. Der Regen, der heute noch fallen wird, wandelt sich in den nächsten Tagen in Schneeregen und schließlich in Schnee um. Das erklärt Yvonne Tuchscherer vom Deutschen Wetterdienst. In höheren Lagen, ab etwa 600 Metern, geht der Niederschlag heute schon in Schneeregen über.

Schneefallgrenze sinkt

In der Nacht zu Freitag wird die Schneefallgrenze auf 400 Meter absinken und der fallende Regen wird zusehends zu weißen Flocken. Im Tagesverlauf sinkt die Grenze dann weiter auf bis zu 200 Meter. Im Flachland kommt der Schnee aber noch als Schneeregen an. "Am Freitag können in NRW außerdem vereinzelt Gewitter auftreten", ergänzt Tuchscherer.

Die Höchsttemperaturen liegen zum Start des Wochenendes in ganz NRW bei einem bis sechs Grad. "In der Nacht können die Temperaturen in den allerhöchsten Lagen im Hochsauerland auch schon mal bis minus fünf Grad runtergehen", meint Tuchscherer.

Schaueraktivität nimmt ab

In der Nacht zu Samstag nimmt die Schaueraktivität deutlich ab. Laut Auskunft des Deutschen Wetterdienstes können dann auch im Flachland bei Temperaturen von minus eins bis minus zwei Grad "vereinzelt Flöckchen fallen".

NRW startet am Sonntag mit Temperaturen von minus eins bis plus vier Grad in den Tag. Von Westen her zieht am Nachmittag dichtere Bewölkung auf, die dann in Regen übergeht. Zum Wochenstart soll es dann wieder wärmer werden. "Im Sauerland wird der Schnee in den Höhen aber bleiben", sagt Tuchscherer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik