Polizei

Schwerte: Unfall mit drei Autos - 15 Kilometer Stau auf A45

Symbolbild. Nach einem Unfall Stau vor der Anschlussstelle Schwerte kam es auf der A45 zu 15 Kilometern Stau.

Symbolbild. Nach einem Unfall Stau vor der Anschlussstelle Schwerte kam es auf der A45 zu 15 Kilometern Stau.

Foto: Hendrik Schulz / WP

Hagen.  Ein Unfall mit drei Autos bei Schwerte hat am Mittwoch auf der A45 einen Kilometer langen Stau ausgelöst. Verkehr wird über Standspur geführt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Unfall auf der A45 bei Schwerte sind am Mittwochmorgen zwei Personen verletzt worden. Insgesamt drei Pkw sind in den Unfall verwickelt, teilte die Polizei auf Nachfrage mit. Der Verkehr auf der A45 in Fahrtrichtung Dortmund staute sich auf bis zu 15 Kilometern.

Gegen 7.40 Uhr waren drei Fahrzeuge in Höhe Schwerte-Ergste zusammen geprallt. Der Unfall geschah auf der Überholspur, hieß es bei der Polizei. Zur genauen Unfallursache gab es am Mittwoch noch keine Angaben. Zwei der drei Autos hätten einen Totalschaden erlitten, zwei Personen wurden verletzt.

A45-Unfall: Verkehr läuft über den Seitenstreifen

Der WDR-Verkehrsfunk bezifferte die Verzögerungen auf 45 Minuten. Der Verkehr werde während der Bergung der Fahrzeuge über den Seitenstreifen geführt, hieß es bei der Polizei. Gegen 9 Uhr gab es noch keine Einschätzung, wie lange die Einschränkungen dauern.

Zudem warnt die Polizei vor einer Gefahrenstelle auf der A45 bei Hagen. Dort stehe ein liegen gebliebener Lastzug auf dem Standstreifen in Fahrtrichtung Dortmund. Autofahrer sollten vorsichtig fahren. (dae)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben