Corona

Gibt es Tönnies-Effekt? Die Corona-Rangliste der Landkreise

Wie hier in dem Labor in Lüdenscheid werden Corona-Tests analysiert.

Wie hier in dem Labor in Lüdenscheid werden Corona-Tests analysiert.

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Hagen/Sauerland.  Hat sich der Fall Tönnies auch auf die Corona-Dynamik in der Region ausgewirkt? Die neue Rangliste zeigt deutliche Unterschiede.

Trotz der massenhaften Infektionen im nicht weit entfernten Kreis Gütersloh: Die Corona-Dynamik bei uns in der Region ist weiter gering. Lediglich in der Stadt Hamm, in der viele Tönnies-Mitarbeiter wohnen, sind die Werte erneut gestiegen. Nicht dagegen in den Kreisen Unna und Soest, wo auch viele Tönnies-Mitarbeiter leben. Gestiegen ist die Corona-Dynamik auch erneut in Hagen, hier dürften die Geschehnisse rund um den Schlachtbetrieb aber keine Rolle gespielt haben.

Der Wert um die Dynamik zu messen, ist die Zahl der Neu-Infektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Liegt der Wert über 50, droht – wie im Kreis Gütersloh – ein lokaler Lockdown. Doch davon sind alle Kreise und Großstädte im Regierungsbezirk Arnsberg weit entfernt.

  • 1. Hamm: 20,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen (36 Tote gesamt)
  • 2. Hagen: 16,9 (13)
  • 3. Herne: 12,8 (2)
  • 3. Dortmund: 12,8 (9)
  • 5. Unna: 7,9 (38)
  • 6. Bochum: 4,7 (19)
  • 7. Soest: 3,3 (8)
  • 8. Ennepe-Ruhr-Kreis: 2,5 (14)
  • 9. Märkischer Kreis: 2,4 (31)
  • 10 Olpe: 2,2 (56)
  • 11. Hochsauerlandkreis: 2,3 (17)
  • 12. Siegen-Wittgenstein: 0,0 (8)

Es gab keine neuen Todesfälle: 251 Verstorbene sind bislang im Regierungsbezirk zu beklagen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben