Coronavirus

Corona in Hagen: Stadt Hagen meldet Inzidenzwert von 116,1

Das Corona-Virus breitet sich weiter in Hagen aus.

Das Corona-Virus breitet sich weiter in Hagen aus.

Foto: Kai Kitschenberg / FUNKE Foto Services

Hagen.  Hagen bleibt Corona-Risikogebiet: Nach Angaben der Stadt Hagen liegt der Sieben-Tage-Inzidenzwert aktuell am Freitag bei 116,1.

  • Hagen bleibt Corona-Risikogebiet. Laut der Stadt Hagen liegt der Inzidenzwert am Freitag (Stand 0 Uhr) bei 116,1. Aktuell sind 263 Personen in Hagen infiziert.
  • In Hagen und Breckerfeld sind zwei Männer an den Folgen des Virus’ gestorben.
  • Die Allgemeinverfügung wurde geändert, und damit gelten in Hagen neue Maßnahmen:

Ein Hagener nach einer Corona-Infektion gestorben. Es handelte sich demnach um einen 64-jährigen Mann ohne Vorerkrankungen. In Breckerfeld ist ein 89-jähriger Bewohner eines Altenzentrums an den Folgen seiner Corona-Erkrankung verstorben.

Die Coronafälle erreichen in Hagen wieder ein Rekordhoch. Insgesamt sind aktuell 263 Hagener infiziert. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert ist laut Robert-Koch-Institut weiter gestiegen und liegt (Stand Freitag, 0 Uhr) bei 92,2. Die Stadt Hagen meldet aktuell einen noch höheren Wert. Demnach liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 116,1.

+++Hintergrund: Das Robert-Koch-Institut und die Stadt Hagen melden einen unterschiedlichen Inzidenzwert. Nach Angaben der Stadt begründen Verzögerungen beim Hochladen die Abweichungen der Zahlen.+++

Corona in Hagen: Besuchsverbot in Krankenhäusern

Weil die Infektionszahlen in Hagen weiterhin steigen, haben die Hagener Krankenhäuser jetzt einen Besuchsstopp verhängt. .

[Nichts mehr verpassen! Nachrichten aus Hagen direkt ins Postfach: Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden. Hier anmelden!]

In Hagen gelten neue Regeln

Die Stadt Hagen hat erneut ihre Allgemeinverfügung überarbeitet, die die in der neuen Coronaschutzverordnung des Landes NRW vom vergangenen Samstag vorgeschriebenen Maßnahmen für Hagen umsetzt. Aktuell befindet sich Hagen in „Gefährdungsstufe 2“. >>>

Der Krisenstab der Stadt Hagen beobachtet die Entwicklungen der Infektionszahlen fortlaufend und passt die Regeln dem örtlichen Infektionsgeschehen bei Bedarf an. Alle Informationen rund um das aktuelle Infektionsgeschehen in Hagen gibt es auf www.hagen.de/corona. Bei Rückfragen steht das Team der Telefonhotline „Hagen Direkt“ unter 02331/207-5000 zur Verfügung.

Aktuelle Nachrichten aus Hagen

Unsere Lokalredaktion hält Sie bei der Entwicklung in Hagen auf dem Laufenden: Wie reagieren Behörden? Was bedeuten die Corona-Maßnahmen für das öffentliche Leben? Welchen Auswirkungen haben die Einschränkungen auf die Schulen oder die Wirtschaft?

Sie wollen keine Nachricht aus Hagen mehr verpassen? Auf der Stadtseite finden Sie stets die aktuellen Informationen aus Hagen.

Leserkommentare (5) Kommentar schreiben