Wetter

Wetter: Trüber Wochenstart mit dichten Wolken und Regen

Zu Beginn der Woche bleibt es oft bewölkt, stellenweise regnet es. Im Westen des Landes droht nächtliche Glätte.

Zu Beginn der Woche bleibt es oft bewölkt, stellenweise regnet es. Im Westen des Landes droht nächtliche Glätte.

Foto: Hauke-Christian Dittrich / dpa

Essen.  In der zweiten Januarwoche bleibt das Wetter in NRW wechselhaft, mit dichten Wolken und Regen. Nachts droht örtlich Glätte. Wann es wärmer wird.

Die Menschen in Nordrhein-Westfalen erwartet nach Einschätzung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zu Beginn der neuen Woche wechselhaftes Wetter. Der Montag bringt den Meteorologen zufolge zunächst noch einige Wolken, im Tagesverlauf lockert es bei drei bis acht Grad aber zunehmend auf.

Bei einigen Sonnenstunden bleibt es überall trocken. In der Nacht kann es dann besonders im Westen des Landes regnen, bei Temperaturen um den Gefrierpunkt warnen die Experten stellenweise vor Glätte.

Temperaturen werden deutlich milder

Der Dienstag beginnt dann mit dichten Wolken und stellenweise mit Regen. Im Tagesverlauf bleibt es dann trocken und die Temperaturen steigen den Experten zufolge auf fünf bis zehn Grad. In der Nacht kann es erneut regnen, die Temperaturen liegen bei ein bis sieben Grad.

Am Mittwoch gibt es in NRW dann laut Wetterdienst zwar erneut kaum Sonne, aber deutlich mildere Temperaturen als zuletzt. Bei bis zwölf Grad halten sich dichte Wolken, stellenweise kann es immer wieder regnen. (dpa)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben