Wetteraussichten

NRW-Wetter: Wochenende startet sonnig, Sonntag wird trüber

Herbstsonne am Baldeneysee in Essen: Das Wochenende startet mit freundlichem Wetter, am Sonntag kann es trüber werden.

Herbstsonne am Baldeneysee in Essen: Das Wochenende startet mit freundlichem Wetter, am Sonntag kann es trüber werden.

Foto: STEFAN AREND / FUNKE Foto Services

Essen.  Freundliche Aussichten fürs Wochenende im Lockdown: Das Wetter wird überwiegend sonnig – zumindest Freitag und Samstag. Der Sonntag wird trüber.

Die Menschen in Nordrhein-Westfalen können sich am Freitag und Samstag über überwiegend sonniges Wetter freuen. Für Sonntag sind die Aussichten etwas trüber.

Nach der Auflösung lokaler Nebelfelder am Morgen komme am Freitag vor allem im Süden die Sonne zum Vorschein, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Essen mit. Lediglich im Norden sei es am Freitag zunächst dicht bewölkt. Im Tagesverlauf lockere es aber auf und es sei auch dort teils sonnig. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 9 und 13 Grad.

Frost und Glätte in der Nacht möglich

In der Nacht auf Samstag sei es gering bewölkt oder klar. Es könne erneut Nebel aufkommen und auch Frost sowie Glätte seien möglich.

Auch am Samstag ist es laut DWD verbreitet sonnig und trocken – mit etwas höheren Temperaturen von bis zu 14 Grad. Am Sonntag sei es in NRW bewölkter und es könne gelegentlich etwas regnen, hieß es. (dpa)

Klimawandel: Unterschied zwischen Klima und Wetter
Klimawandel- Unterschied zwischen Klima und Wetter
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben