Tierquälerei

Totes Pferd auf Koppel in Dorsten: Tier wohl zu Tode gequält

Symbolbild: Passanten haben in Dorsten auf einer Koppel ein totes Pferd entdeckt. Die Polizei geht davon aus, dass die Stute zu Tode gequält wurde.

Symbolbild: Passanten haben in Dorsten auf einer Koppel ein totes Pferd entdeckt. Die Polizei geht davon aus, dass die Stute zu Tode gequält wurde.

Foto: Uwe Anspach / dpa (Archiv)

Dorsten.  Unbekannte haben ein Pferd in Dorsten mutmaßlich zu Tode gequält. Passanten fanden das tote Tier, das massive Schnittverletzungen aufwies.

Passanten haben auf einer Weide in Dorsten-Holsterhausen (Kreis Recklinghausen) ein totes Pferd entdeckt, das schwere Misshandlungen aufwies. Nach Angaben der Polizei haben Unbekannte das Tier in Dorsten-Holsterhausen offenbar zu Tode gequält.

Die Stute, die am Samstag entdeckt wurde, habe unter anderem schwere Schnittverletzungen aufgewiesen, sagte ein Sprecher. Wie die Polizei berichtete, sei der Unterbauch des Tieres komplett aufgeschnitten gewesen. Außerdem sei ihm ein Ohr abgetrennt worden; hinzu kamen weitere Schnittverletzungen.

Die Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise zur Tat: 0800 2361 111. (red/dpa)

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben