Silvester

Polizei sucht nach Silvester-Raub "nicht betrunkenen" Täter

So etwas gibt es laut Polizei nur an Silvester: "'Nicht betrunken' war einer der Täter, der versucht hat, einen 46-jährigen Bochumer auszurauben."

So etwas gibt es laut Polizei nur an Silvester: "'Nicht betrunken' war einer der Täter, der versucht hat, einen 46-jährigen Bochumer auszurauben."

Foto: Polizei

Bochum.   Die Polizei sucht mit einer ungewöhnlichen Formulierung nach einem Räuber. Mit einem weiteren Mann hatte dieser einen Bochumer (46) überfallen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit dieser Formulierung fahndet die Polizei wohl nur zu Silvester: "Nicht betrunken." Die Rede ist von einem Mann, der zusammen mit einem anderen versucht hat, einen 46-jährigen auszurauben.

Der Vorfall ereignete sich am Silvesterabend in Wiemelhausen. Dort war der 46-Jährige an der Goystraße zusammen mit seinem Hund unterwegs. Auf dem Fußweg in Richtung Sportplatz "Auf der Heide" wurde er plötzlich ins Gesicht geschlagen.

Täter flüchten ohne Beute

Der Bochumer reagierte laut Polizei prompt und wehrte sich. Die beiden Täter flüchteten daraufhin ohne Beute. Einen der Unbekannten beschrieb der Angegriffene so: 1,80 Meter groß, circa 25 Jahre alt, dunkler Kapuzenpullover, sprach akzentfreies Deutsch, und: war eben "nicht betrunken".

Bei dem Angriff blieb der 46-Jährige glücklicherweise unverletzt. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise: Tel. 0234/ 909 -8210 oder -4441.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik