Wintersport

Eislaufen im Ruhrgebiet: Die besten Schlittschuhbahnen 2021

| Lesedauer: 14 Minuten
"Essen on Ice" auf dem Kennedyplatz ist eine der beliebtesten Anlaufstellen zum Eislaufen im Ruhrgebiet. Dieses Bild zeigt die Eisbahn im Jahr 2018.

"Essen on Ice" auf dem Kennedyplatz ist eine der beliebtesten Anlaufstellen zum Eislaufen im Ruhrgebiet. Dieses Bild zeigt die Eisbahn im Jahr 2018.

Foto: Socrates Tassos / FUNKE Foto Services

Essen.  Draußen wird es kälter, es ist Zeit zum Schlittschuhlaufen. Wir zeigen die zwölf besten Bahnen zum Eislaufen im Ruhrgebiet mit Corona-Regeln.

Der Winter nähert sich – und damit für viele Menschen in NRW die Zeit, die Schlittschuhe zu schnüren. Doch wo im Ruhrgebiet kann man eigentlich eislaufen? Wir stellen 12 Eishallen im Revier vor, inklusive Öffnungszeiten, Eintrittspreisen und Corona-Regeln.

Denn nachdem die Schlittschuh-Saison im letzten Winter aufgrund des Lockdowns ausfallen musste, können Schlittschuh-Fans in vielen Hallen im Ruhrgebiet wieder auf die Eisfläche. Allerdings mit gewissen Einschränkungen durch die Pandemie: Bis zum Eis müssen Besucherinnen und Besucher eine Maske tragen. Auch gilt die 3G-Regel in den Eissporthallen. Das heißt, wer Schlittschuhlaufen will, muss geimpft, genesen oder getestet sein.

Eislaufen im Ruhrgebiet: "Essen on Ice" auf dem Kennedyplatz

Menschen aus dem Revier können bald wieder auf dem Kennedyplatz in Essen eislaufen. Vom 15. Januar bis zum 27. Februar 2022 gibt es dort nämlich eine Open-Air-Eisfläche. Zuletzt fand das Event "Essen on Ice" im Jahr 2019 statt. Erstmals dabei ist eine Rundlauffläche um die 800 Quadratmeter große Eisfläche. Außerdem können Besucherinnen und Besucher dort beim Eisstockschießen gegeneinander antreten.

  • Eintritt: Tageskarten: 7 Euro für Erwachsene, 4 Euro für Kinder
  • Schlittschuhverleih: Noch keine Angaben
  • Corona-Regeln: Noch keine Angaben
  • Öffnungszeiten: Noch keine Angaben
  • Adresse: Kennedyplatz, 45127 Essen
  • Mehr Infos: www.visitessen.de

Lesen Sie auch: Therme und Sauna: Zehn Wellness-Oasen im Ruhrgebiet

Eislaufen im Ruhrgebiet in der Eissporthalle Essen-West

Auch bei schlechtem Wetter kann man in Essen Eislaufen. Auf der Bahn der Eissporthalle Essen-West können Eissport-Fans Schlittschuhlaufen oder Eiskunstlauf, Eishockey und Eisstockschießen ausprobieren.

  • Eintritt: 4,50 Euro für Erwachsene, 3,50 Euro für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 17 Jahren, 2,50 Euro für Kinder zwischen 3 und 5 Jahren
  • Schlittschuhverleih: 4 Euro pro Paar
  • Corona-Regeln: 3G-Nachweis
  • Öffnungszeiten: montags: geschlossen, dienstags: 16 bis 18 Uhr, mittwochs: geschlossen, donnerstags: 16 bis 18 Uhr, freitags: 16 bis 18.30 Uhr, samstags: 16.30 bis 22 Uhr, sonntags: 14 bis 17 Uhr
  • Adresse: Curtiusstr. 2, 45144 Essen
  • Mehr Infos: www.eissporthalle-essen.de

Eislaufen im Ruhrgebiet: Die Zollverein-Eisbahn Essen

Die dritte Möglichkeit zum Eislaufen in Essen ist die Zollverein.Eisbahn. Für diese verwandelt sich die frühere Kokerei vom 4. Dezember bis zum 9. Januar zu einer 150 Meter langen Eisfläche. Am Abend sorgt eine Licht-Installation für besondere Atmosphäre zwischen Schornsteinen und Koksöfe. Stärken können sich Besucher mit heißen Getränken wie Glühwein und Snacks.

  • Eintritt: Tageskarten: 8 Euro für Erwachsene, 6 Euro für Kinder bis 14 Jahre, Schüler, Studenten und Azubis
  • Schlittschuhverleih: 4 Euro pro Paar
  • Corona-Regeln: Noch keine Angaben
  • Öffnungszeiten: montags bis freitags: 15 bis 20 Uhr vor den Ferien und 10 bis 20 Uhr in den Ferien, samstags: 10 bis 22 Uhr, sonntags: 10 bis 20 Uhr
  • Adresse: UNESCO-Welterbe Zollverein, Kokereiallee, 45141 Essen
  • Mehr Infos: www.zollverein.de/erleben/zollverein-eisbahn

Lesen Sie auch: Weihnachtsmärkte 2021: Was im Ruhrgebiet geplant ist

Schlittschuhfahren in der PreZero Rheinlandhalle Duisburg

Wer sich in Duisburg auf die Eisfläche wagen möchte, kann das in der PreZero Rheinlandhalle tun. In der Eishalle im Stadtteil Neudorf kann man nicht nur Eiskunstlauf und Eishockey ausprobieren, sondern auch in der öffentlichen Laufzeit Eislaufen. Zudem finden in regelmäßigen Abständen Discoabende für Familien oder zu bestimmten Themen statt.

  • Eintritt: 5 Euro für Erwachsene, 4 Euro ermäßigt, 2,50 Euro für Kinder bis einschließlich 8 Jahre
  • Schlittschuhverleih: 3 Euro pro Paar
  • Corona-Regeln: 3G-Nachweis
  • Öffnungszeiten: montags: geschlossen, dienstags: 10 bis 12 Uhr, mittwochs: geschlossen, donnerstags: 10 bis 12 Uhr, freitags: geschlossen, samstags: 19 bis 22 Uhr, sonntags: 14 bis 17 Uhr
  • Adresse: Margaretenstr. 17-19, 47055 Duisburg
  • Mehr Infos: www.prezero-rheinlandhalle.de/

Eislaufen im Ruhrgebiet: Die Enni Eiswelt in Moers

In Moers werden ebenfalls viele Aktivitäten für Eissport-Fans angeboten. Außerhalb von Kursen und regulären Eislaufzeiten gibt es in der Enni Eiswelt auch genug Gelegenheiten zum Feiern. So findet jeden Freitag die Eisdisco statt. Ein Highlight zum Abschluss der Schlittschuhsaison ist eine Schaumparty auf der Eisfläche.

  • Eintritt: 4,60 Euro für Erwachsene, 2,60 Euro für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, Kinder unter einem Meter Körpergröße und Geburtstagskinder haben freien Eintritt
  • Schlittschuhverleih: 2 Stunden für 4 Euro, jede weitere angefangene Stunde 2 Euro
  • Corona-Regeln: 3G-Nachweis
  • Öffnungszeiten: montags und dienstags: geschlossen, mittwochs 10 bis 12.30 Uhr und 15 bis 17 Uhr, donnerstags 15 bis 17 Uhr, freitags 17 bis 21 Uhr, samstags 13 bis 17 Uhr, sonntags und feiertags 10 bis 17 Uhr
  • Adresse: Filder Straße 140, 47447 Moers
  • Mehr Infos: www.enni.de/freizeit/eislaufen

Lesen Sie auch: Tipps vom Profi: So ist man beim Eislaufen sicher unterwegs

Eislaufen im Revier: Die Hannibal-Arena Herne

Auch in Herne gibt es für Menschen aus dem Ruhrgebiet die Möglichkeit zum Eislaufen. Die Hannibal-Arena öffnet immer freitags, samstags und sonntags. Highlight der Woche ist die Eisdisco am Samstagabend. Außerdem ist die Halle die Spielstätte des Eishockey-Teams Herner EV Miners.

  • Eintritt: In der normalen Laufzeit 5 Euro für Erwachsene und Kinder, während der Eisdisco 7 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Unter-18-Jährige
  • Schlittschuhverleih: 5 Euro pro Paar
  • Corona-Regeln: 3G-Nachweis
  • Öffnungszeiten: freitags: 16 bis 18 Uhr, samstags 14 bis 16 Uhr, 16.30 bis 18.30 Uhr und 19 Uhr bis 21.30 Uhr (Disco), sonntags: 12 bis 14 Uhr und 14.30 bis 16.30 Uhr, feiertags: 14 bis 18 Uhr
  • Adresse: Am Revierpark 22, 44627 Herne
  • Mehr Infos: www.hannibal-arena-herne.de

Eislaufen im Ruhrgebiet: Cranger Weihnachtsmarkt in Herne

Das weihnachtliche Pendant zur Cranger Kirmes, den Cranger Weihnachtszauber, gibt es in diesem Jahr vom 18. November bis 30. Dezember wieder – und zwar größer als je zuvor. Mit dabei: Eine laut Veranstalter etwa 9.000 Quadratmeter große Eisfläche mit weihnachtlicher Dekoration. Dazu gibt es auch vier Bahnen, auf denen man gegen Freunde, Kollegen oder die Familie Eisstockschießen spielen kann.

  • Eintritt: 5 Euro
  • Schlittschuhverleih: 4,50 Euro pro Paar
  • Corona-Regeln: 3G-Nachweis
  • Öffnungszeiten: montags bis freitags: 14 bis 22 Uhr, samstags und sonntags: 12 bis 22 Uhr, Totensonntag: 18 bis 22 Uhr, Heiligabend und 1. Weihnachtsfeiertag: geschlossen
  • Adresse: An der Cranger Kirche, 44653 Herne
  • Mehr Infos: www.cranger-weihnachtszauber.de

Lesen Sie auch: Cranger Weihnachtszauber: Diese Fahrgeschäfte sind dabei

Eislaufen im Ruhrgebiet: Die Eissporthalle Dorsten

Die Wintersaison 2021/22 ist für die Eissporthalle in Dorsten eine ganz Besondere. Denn sie feiert ihr 40. Jubiläum – für die Veranstalter ein Grund, ihren Besucherinnen und Besuchern in der Zeit vom 12. bis 14. November viele Überraschungen zu versprechen.

  • Eintritt: 7 Euro für Erwachsene, 6 Euro für Kinder und Jugendliche, 2,50 Euro für Kinder unter einem Meter Körpergröße
  • Schlittschuhverleih: 3 Euro für Kinder, 4 Euro für Erwachsene
  • Corona-Regeln: 3G-Nachweis
  • Öffnungszeiten: montags und dienstags: geschlossen, mittwochs: 15 bis 22 Uhr, donnerstags: 15 bis 18 Uhr, freitags: 14 bis 19 Uhr und 20 bis 23 Uhr, samstags: 12 bis 18 Uhr und 19 bis 22 Uhr, sonntags: 10 bis 19 Uhr
  • Adresse: Crawleystraße 10 -12, 46282 Dorsten
  • Mehr Infos: www.eissporthalle-dorsten.de

Eislaufen im Ruhrgebiet: Revierpark Wischlingen in Dortmund

Im Dortmunder Revierpark Wischlingen können Wintersport-Fans aus dem Ruhrgebiet auf gleich zwei Ebenen eislaufen. Möglich machen das zwei höhenversetzte Eisflächen, die mit Auf- und Abfahrrampen verbunden sind. Weitere Highlights sind die DJ- und Lightshow und Eislaufkurse.

  • Eintritt: 4,50 Euro für Erwachsene und Jugendliche (nur während der Abendlaufzeit), 3 Euro für Kinder und Jugendliche (tagsüber)
  • Schlittschuhverleih: 5 Euro pro Paar
  • Corona-Regeln: 3G-Nachweis
  • Öffnungszeiten: donnerstags und freitags: 16 bis 18 Uhr und 19.30 bis 21.30 Uhr, samstags und sonntags: 9 bis 11 Uhr, 12.30 bis 14.30 Uhr, 16 bis 18 Uhr und 19.30 bis 21.30 Uhr
  • Adresse: Höfkerstraße 12, 44149 Dortmund
  • Mehr Infos: www.wischlingen.de

Lesen Sie auch: Hier wird der Herbst bunt: Die Lichterfeste in der Region

Eislaufen im Ruhrgebiet: Eissportzentrum Westfalen Dortmund

Die zweite Möglichkeit zum Eislaufen in Dortmund ist das Eissportzentrum Westfalen. In dem renovierten Eisstadion stehen rund 3.600 Quadratmeter Eisfläche für Schlittschuhläuferinnen und -läufer zur Verfügung. Besonders sind die Laufzeiten extra für Senioren und die Oldiedisco.

  • Eintritt: 3,50 Euro an Wochentagen, 4 Euro am Samstag und Sonntag
  • Schlittschuhverleih: 4 Euro pro Paar und Laufzeit
  • Corona-Regeln: 3G-Nachweis
  • Öffnungszeiten: montags: 10.10 bis 12 Uhr, dienstags: 10.10 bis 12 Uhr, mittwochs: 10.10 bis 12 Uhr und 16 bis 18 Uhr, donnerstags: 10.10 bis 12 Uhr und 16 bis 18 Uhr, freitags: 10.10 bis 12 Uhr und 16 bis 18 Uhr, samstags: 11 bis 13 Uhr, 16 bis 18 Uhr und 20 bis 22 Uhr, sonntags: 11 bis 13 Uhr und 16 bis 18 Uhr
  • Adresse: Strobelallee 32, 44139 Dortmund
  • Mehr Infos: www.eissportzentrum-westfalen.de

Eislaufen im Ruhrgebiet: Die Eishalle in Bergkamen

Wer öffentlich Eislaufen will, kann das in der Eishalle in Bergkamen tun – allerdings nur am Wochenende. Denn unter der Woche wird die Eisbahn ausschließlich von Schulen und Sportvereinen genutzt.

  • Eintritt: 10er-Karte: 55 Euro für Erwachsene, 45 Euro für Kinder
  • Schlittschuhverleih: 4,50 Euro pro Paar
  • Corona-Regeln: 3G-Nachweis
  • Öffnungszeiten: freitags: 18 bis 18.45 Uhr (Eltern-Bambini Lauftraining) und 19 bis 22 Uhr (Disco), samstags: 8 bis 9.45 Uhr, 10 bis 12.45 Uhr und 19 bis 22 Uhr (Disco), sonntags: 11 bis 14 Uhr und 14.30 bis 17.30 Uhr (Disco mit DJs)
  • Adresse: Häupenweg 29, 59192 Bergkamen
  • Mehr Infos: www.eishalle-bergkamen.de

Lesen Sie auch: Feiertage in NRW 2022: So liegen Ostern und Silvester

Eislaufen im Ruhrgebiet: Die Eishalle in Hamm

Auch in Hamm kann man nicht nur Schlittschuhlaufen, sondern auch Eiskunstlauf austesten. Immer montags wird dafür eine Lauflernschule angeboten. Außerdem nutzt die Eishockey-Mannschaft Hammer Eisbären die Eishalle als Heimspiel- und Trainingsstätte.

  • Eintritt: 5 Euro für Erwachsene, 4 Euro für Kinder
  • Schlittschuhverleih: 3,50 Euro pro Paar
  • Corona-Regeln: 3G-Nachweis
  • Öffnungszeiten: montags: 9 bis 13 Uhr, dienstags: 9 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr, mittwochs: 9 bis 13 Uhr, donnerstags: 9 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr, freitags: 9 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr, samstags: 14 bis 18 Uhr und 19 bis 22 Uhr (Eis-Disco), sonntags: 11 bis 17 Uhr
  • Adresse: Karl-Koßmann-Straße 1, 59071 Hamm
  • Mehr Infos: www.eishalle-hamm.de

Eislaufen im Ruhrgebiet: Wohl erstmal keine Schlittschuhsaison in Gelsenkirchen und Unna

Eislauf-Freunde aus Gelsenkirchen müssen sich weiter gedulden oder in andere Städte im Ruhrgebiet ausweichen. Denn während die meisten anderen Eishallen schon längst wieder im Normalbetrieb sind, ist das Eisparadies laut seiner Internetseite wegen Corona bis auf Weiteres geschlossen. Wie eine Sprecherin der Stadtwerke Gelsenkirchen bestätigte, soll die Eishalle im Sportparadies in dieser Wintersaison noch öffnen. Wann genau, sei allerdings noch nicht sicher.

Auch Leute aus Unna können ihre Schlittschuhe noch nicht in ihrer Heimatstadt schnüren. Denn die örtliche Eishalle müsste für mehrere Millionen Euro saniert werden. Die Initiative "Unna braucht Eis" arbeitet aktuell mit einem Bürgerentscheid daran, die das Eisstadion zu retten. Ob Menschen aus dem Ruhrgebiet überhaupt noch einmal in Unna eislaufen können, ist also noch offen.

Haben wir eine Eislaufbahn vergessen oder haben Sie noch einen guten Tipp? Schreiben Sie uns an wir@funkemedien.de.

Was gilt es beim Eislaufen zu beachten? Wir beantworten wichtige Fragen rund ums Thema Schlittschuhlaufen.

Worauf muss ich beim Kauf von Schlittschuhen achten?

Es gibt verschiedenste Arten von Schlittschuhen: zum Beispiel für Eishockey, Eiskunstlauf oder Eisschnelllauf. Die sind meistens teurer als normale Freizeit-Schlittschuhe. Die bieten sich für Hobby-Eisläufer ohne sportlichen Ehrgeiz an. Sie haben längere Kufen als spezielle Modelle für Eishockey und sind damit schneller. Wer noch sehr unerfahren ist, kann sich auch Gleitschuhe zulegen. Die haben Doppelkufen oder eine Gleitfläche, die man über das normale Schuhwerk spannen kann. Wichtig ist aber in jedem Fall, dass die Schlittschuhe ordentlich sitzen.

Wann muss ich meine Schlittschuhe schleifen lassen?

Es wird dazu geraten, neue Schuhe vor dem ersten Gang aufs Eis auf jeden Fall schleifen zu lassen. Diesen Service bieten viele Eishallen und Sportgeschäfte an, meistens für 5 bis 8 Euro. Wie oft man Kufen schleifen lassen sollte, ist abhängig von der Nutzung und dem Material. Jedoch sollten alle Schlittschuhe wenigstens ein Mal pro Jahr geschliffen werden.

Welche Kleidung muss ich zum Eislaufen anziehen?

Dicke Ski-Handschuhe sorgen nicht nur für warme Finger, sondern beschützen die Hände bei einem Sturz auch vor Schnitten durch die Kufen anderer Eisläuferinnen und Eisläufer. Ein Helm bietet sich zwar an, um den eigenen Kopf zu schützen, bei einem Crash kann man damit allerdings schnell aber andere im Gesicht verletzen. Die bessere Option sind für viele Experten dicke Wollmützen – auch gegen die Kälte. Wer zum Schutz außerdem Schoner anziehen will, sollte die keinesfalls über der Kleidung tragen. Bei einem Sturz aufs Eis können diese sonst schnell wegrutschen und weitere Gefahren verursachen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Rhein und Ruhr

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben