Bochum/Duisburg. Wo gebaut wird, schlagen Diebe tausendfach zu. Immer mehr Firmen setzen auf Überwachung. Wie High-Tech Kriminelle von Baustellen fernhalten soll.

Früher war hier mal das Bochumer Opel-Werk. Jetzt heißt das Areal O-Werk-Campus. Überall wird gebaut. In großem Stil. Bagger brummen, Kräne kreisen, immer wieder bringen schwere Lastwagen Baustoffe. Thomas Dunger nickt. „Großbaustelle“, sagt der Senior Projekt-Leiter der Firma Implenia-Hochbau. „Großes Bürogebäude mit kleinen Tiefgaragen – insgesamt 24.000 Quadratmeter.“ Viele Maschinen vor Ort, dazu Material in großer Menge. Ein Traum für Diebe. Aber der wird auf immer mehr Baustellen durch moderne Überwachungstechnik zum Platzen gebracht.