Gladbeck. Gladbecker Gesamtschüler installieren Solaranlagen in Sambia, zusammen mit afrikanischen Jugendlichen. Ihr Lehrer sagt: Sie wachsen dabei.

Ein, zwei Monate nach der Rückkehr aus Sambia, wenn alle Mücken und Mühen vergessen sind, dann hört Guntram Seippel seine Schüler oft davon erzählen, „wie sie denen in Afrika das Licht gebracht haben“. Er mag es nicht, wenn sie so reden, „so von oben herab“. Aber er mag, was dahinter steckt: Dass seine Schüler begriffen haben, dass sie etwas bewirken können. Dass die Solaranlagen, die Jugendliche aus Gladbeck zusammen mit afrikanischen Teenager in deren Schulen in Sambia installieren, tatsächlich helfen. Weil die sambischen Schüler ihretwegen noch nach Sonnenuntergang lernen können, auch wenn der Strom wieder einmal ausgefallen ist. Und dass das wichtig ist. Für seine „Sambia AG“ und das Projekt „Licht zum Lernen“ wurde der Gladbecker Gesamtschul-Lehrer am Donnerstagabend mit dem Talent Award des Initiativkreises Ruhr ausgezeichnet.