Pfefferspray-Einsatz

24-Jähriger greift in Wanne-Eickel mehrere Polizisten an

Geschätzt 150 Schaulustige mischten sich verbal in das Geschehen ein.

Geschätzt 150 Schaulustige mischten sich verbal in das Geschehen ein.

Foto: Carsten Rehder

Herne.   Ein Mann (24) hat in Wanne-Eickel mehrere Polizisten angegriffen. Die Beamte setzen Pfefferspray ein. Trotzdem wurden sechs Beamte verletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gleich mehrere Polizisten sind am Samstagabend, 7. Juli, notwendig gewesen, um einen 24-jährigen Herner festzunehmen. Die Polizisten waren um 23.30 Uhr zu einem Kiosk an der Hauptstraße/Gerichtsstraße in Wanne-Eickel gerufen worden, weil der 24-jährige Herner versucht haben soll, die Geldbörse aus der Hosentasche eines 25-Jährigen zu entwenden.

Als die Polizei die Personalien des Tatverdächtigen aufnehmen wollte, versuchte dieser zu flüchten, schlug und trat gegen die Polizisten. Die Polizei hielt es für nötig, gegen den äußerst aggressiven Mann, der augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, auch Pfefferspray einzusetzen.

Mann blieb im Polizeigewahrsam

Nur durch weitere angeforderte Beamte konnte der junge Mann, gebändigt werden, so die Polizei. Zur Feststellung von Drogen und anderen berauschenden Mitteln wurde dem Herner eine Blutprobe entnommen. Er blieb im Polizeigewahrsam.

Geschätzt 150 Schaulustige mischten sich verbal in das Geschehen ein. Bei dem Polizeieinsatz verletzten sich insgesamt sechs Polizeibeamte leicht. Das Herner Regionalkommissariat (KK35) ermittelt weiter gegen den 24-Jährigen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (4) Kommentar schreiben