Kinos

Niederrheiner vermisst Klever Tichelpark Kino an der Nordsee

Die Tichelpark Cinemas in Kleve werden an der Nordsee vermisst.

Die Tichelpark Cinemas in Kleve werden an der Nordsee vermisst.

Foto: Roy Glisson / WAZ FotoPool

Kleve.  Ein Kinoliebhaber zog vom Niederrhein an die Nordsee. Warum er dort die Tichelpark Cinemas aus seiner alten Heimatstadt Kleve vermisst.

Früher ging Dirk Bienen-Scholt, Jahrgang 1980, 50 Mal im Jahr ins Kino. Er war also ein Cineast, und er ist es immer noch, irgendwie. Seine Leidenschaft für die Leinwand lebte er in seiner Heimatstadt aus: in Kleve. In den Tichelpark Cinemas .

600 Kilometer bis zu den Tichelpark Cinemas

Mittlerweile gibt es dort acht Säle, manche mit Dolby Surround 7.1, 3D und HFR 3D, aber davon hat er nichts. Weil er im Juni 2015 vom Niederrhein an die Nordsee zog, auf die Hallig Hooge. 5,78 Quadratkilometer Land mitten im Meer, 92 Einwohner und kein cineastisches Lichtspielvergnügen. Woher wir das alles wissen: Aus der schönen Zeitschrift „Mare“, vom Kolumnisten Jan Keith.

Nun, Herr Bienen-Scholt vermisst sein Kino. Bloß: 600 Kilometer sind es bis Kleve, etwas weit für einen abendlichen Besuch. Also setzt er einmal im Jahr über, fährt nach Kiel und geht dort ins Multiplex. Wenigstens das. Übrigens geht er nicht allein ins Kino. Mit dabei aus Hooge sind der Postbote und der Hafenmeister.

>>> Hier geht es zum Kinoprogramm in den Tichelpark Cinema


Das sind die Kinos am Niederrhein:

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben