Frieden mit Musik

Kunst und Musik treffen den Frieden

Die blauen Schafe im Einsatz - bei der Interreligiösen Friedenswallfahrt in Kevelaer in 2018.

Die blauen Schafe im Einsatz - bei der Interreligiösen Friedenswallfahrt in Kevelaer in 2018.

Foto: aktion pro humanität

Am Niederrhein.   Die Aktion pro Humanität lädt zum Frieden feiern ein: Mit Chören, Blechbläsern, Künstlern, Denkern. Auftakt mit Ludger Kazmierczak im Dom Xanten

Passt ganz gut, dass das „Headquarter“, die Zentrale der „Aktion pro Humanität“ (APH) an der Friedenstraße liegt – in Kevelaer. Das Thema Frieden hat sich die schwerpunktmäßig ja im westafrikanischen Benin und Niger humanitär und medizinisch engagierte Gruppe um die Ärztin Dr. Elke Kleuren-Schryvers nun ganz dick auf die Fahne geschrieben.

Ludger Kazmierczak, Thomas Plassmann, Christoph Wilmsen-Wiegmann

„Es geht darum, Freimut, Toleranz, Solidarität, den Frieden zu bewegen“, so die Ärztin. „Wir stellen bei unserer Krisen- und Katastrophenhilfe mit Partnerorganisationen immer mehr fest, wie sehr Menschen in Not andere, auch ferne Menschen benötigen, die unterstützen und helfen. Diese Mitmenschlichkeit ist es, die am Verzweifeln hindert. –

So ist es bei unseren Projekten Aleppo mit Franziskanerpater Firas und traumatisierten Kriegskindern.

So war es mit MOAS auf dem Mittelmeer bei der Rettung von Flüchtenden. So ist es derzeit im Jemen und in Mosambik. So ist es im Niger durch fortwährende Armut und islamistischen Terror. Und so gefährden, fürchte ich, politische Entscheidungen in Benin zurzeit den seit 30 Jahren bestehenden Frieden.“

APH hat „Friedensbotschafter“ um sich geschart, die aufmerksam und unterhaltsam das Thema „Frieden“ aufgreifen. Musiker und Chöre, Kabarettisten und Redner, Denker und Zeichner, Künstler. „Gemeinsam wollen wir Menschen bewegen, inspirieren und den Frieden zum vielfältigen Thema machen“, so Elke Kleuren-Schryvers. Schirmherr der Aktionen ist Weihbischof Rolf Lohmann. Bei allen Friedensaktionen heißt es: Eintritt frei.

Frieden hören

Den Auftakt macht am Mittwoch, 22. Mai, 20 Uhr, im Kreuzgang des Xantener Doms, Ludger Kazmierczak. Journalist, Kabarettist, Klever. Er liest Passagen aus dem Briefwechsel des Widerstandskämpfers Helmuth James von Moltke und seiner Frau Freya. Von Moltke, Begründer des „Kreisauer Kreises“, wurde im Januar 1944 von der Gestapo verhaftet und ein Jahr später in Plötzensee hingerichtet. Die Friedensmusik übernimmt das Blechbläser-Ensemble „qbrass“.

Frieden skizzieren

Thomas Plassmann, vielfach ausgezeichneter politischer Karikaturist, wird am Donnerstag, 27. Juni, 19 Uhr, Priesterhaus in Kevelaer (am Kapellenplatz) sich am Flipchart selbst zeichnend begleiten, über die Arbeit, die Intentionen und Themen des Karikaturisten kurzweilig und informativ erzählen. Und so fröhlich der Plassmann auch karikiert, ganz ohne Hintersinn tut der das nicht... (Kein Eintritt aber zwecks Planung Anmeldungen ab sofort per Mail an
aktion-pro-humanitaet@web.de)


Frieden malen und tanzen

Pfarrfest in Bedburg-Hau, an der St. Markus Kirche, Sonntag, 7. Juli, 11-17 Uhr: Der junge syrische Künstler Kaled Assaf Ghazwan zeigt 14 beeindruckende Bilder, „Kreuzweg der Flucht“. Die beninische Sängerin und Tänzerin Angelina Akpovo wird mit den Besuchern einen Friedenschor kreieren und natürlich gemeinsam mit allen afrikanisch singen, trommeln,

tanzen.

Frieden, in Stein gemeißelt

Sonntag, 21. Juli, 12-16 Uhr: Steinbildhauer Christoph Wilmsen-Wiegmann stellt in seinem Atelier in Kalkar-Appeldorn seine Stein-Meditationen vor. Mit Brot und Wein, Musik, Atelier-Kino. Idee: Eine sommerliche Radtour zum Atelier machen.


Frieden posaunen

Dienstag, 15. Oktober, 19 Uhr, Xantener Dom: Friedenspredigt mit Weihbischof Rolf Lohmann: „Der Friede sei mit Euch – ein vergessener Code?“ Friedensmusik: Bläser-Ensembles niederrheinischer Musikvereine.

Frieden leuchten lassen. music, peace and light

Freitag, 13. Dezember, Wallfahrtskirche St. Mariä Himmelfahrt Ginderich:“Nacht der Lichter“, gemeinsames Singen mit dem Gospelchor Confidence und dem Chor Family Friends (Uhrzeit wird noch bekannt gegeben).

Infos:

www.pro-humanitaet.de

Alle Friedensaktionen sind ohne Eintritt, Anmeldungen (zwecks Planung) gern per Mail an:

aktion-pro-humanitaet@web.de

>>>4. Interreligiöse Friedenswallfahrt

Die Blauschaf-Herde Blauen Schafe des Rheinberger Aktionskünstlers Rainer Bonk Rainer Bonk und seine Herde. Foto: bonk Rainer Bonk begleiten alle Friedensaktionen.

Und die blaue Friedensherde ist auch wieder mit dabei, wenn sich bei der Interreligiösen Friedenswallfahrt Interreligiösen Friedenswallfahrt in Kevelaer im Spätsommer zum vierten Mal Christen, Juden und Muslime gemeinsam zum Kapellenplatz auf den Weg machen.

www.wallfahrt-kevelaer.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben