Verkehrskontrolle

Unter Drogen und mit Kind im Auto vor der Polizei geflohen

Auf die Anhaltezeichen der Beamten hatte der 28-Jährige zunächst nicht reagiert, sondern war weitergefahren.

Foto: Andreas Bartel

Auf die Anhaltezeichen der Beamten hatte der 28-Jährige zunächst nicht reagiert, sondern war weitergefahren. Foto: Andreas Bartel

Oberhausen.  Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss war ein 28-jähriger Autofahrer in Oberhausen unterwegs. Flucht vor der Polizei endet schnell.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wegen eines ungesichertes Kleinkindes in einem Auto wollte eine Streifenwagenbesatzung am Dienstagnachmittag einen mit drei Personen besetzten Pkw auf der Hermann-Albertz-Straße anhalten. Wie sich später herausstellte, hatte der 28-jährige Fahrer keinen Führerschein. Außerdem stand der Mann offenbar unter Drogeneinfluss. Auf die Anhaltezeichen der Beamten hatte er zunächst nicht reagiert, sondern war weitergefahren.

Kurz darauf tat er so, als wolle er parken, gab dann aber wieder Gas und setzte seine Fahrt fort. Nahe des Altmarkts verließ er das Auto und ließ den Wagen mitten auf der Fahrbahn stehen. Die Polizisten fanden den Mann kurz darauf und nahmen ihn mit zur Wache. Erfolglos hatte der 28-Jährige zuvor noch versucht, sich auf der Gutenbergstraße hinter einem Auto zu verstecken.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik