Spenden für Straßentiere in Europa

Krefeld.   Der 2014 gegründete Tierschutz-Shop ist Europas größte Futter-Spendenplattform mit Sitz in Krefeld. Tierfreunde können dort online über die Wunschlisten der über 500 registrierten Tierschutzvereine Futter und Zubehör für Tiere in Not spenden. Und die Macher der Plattform haben ein ehrgeiziges Ziel: 30 000 Futterpakete sollen kurzfristig in elf Länder Europas transportiert und dort verteilt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der 2014 gegründete Tierschutz-Shop ist Europas größte Futter-Spendenplattform mit Sitz in Krefeld. Tierfreunde können dort online über die Wunschlisten der über 500 registrierten Tierschutzvereine Futter und Zubehör für Tiere in Not spenden. Und die Macher der Plattform haben ein ehrgeiziges Ziel: 30 000 Futterpakete sollen kurzfristig in elf Länder Europas transportiert und dort verteilt werden.

„Jeden Winter sterben in Europa tausende Straßentiere. Bis auf die Rippen magern sie ab, weil es kein Futter gibt. Völlig geschwächt erfrieren sie, weil ihnen die klirrende Kälte die letzte Kraft raubt.“, sagt Tierschutz-Shop-Gründerin Hanna Czenczak. „Und selbst die Situation in den Tierheimen ist dramatisch: keine Heizung, kein Dach, keine Hundehütte.“

Über 9100 Pakete wurden bereits von Spendern finanziert, gepackt und auf den Weg gebracht. Die nächsten Länder, die noch vor Weihnachten angesteuert werden sollen, sind Bulgarien, Kroatien, Griechenland, Ungarn und die Slowakei.

Der Spenden-Marathon wird von der Veto (Vereinigung europäischer Tierschutz-Organisationen) begleitet und von einem Notar offiziell beglaubigt. Auf Wunsch erhält jeder Spender eine Spendenquittung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben