Bundesweite Störung

Seit einer Woche Systemausfall im Duisburger Jobcenter

Auch das Jobcenter in Duisburg ist von einer zentralen Störung betroffen.

Auch das Jobcenter in Duisburg ist von einer zentralen Störung betroffen.

Foto: Lars Fröhlich

Duisburg.   Anliegen von Kunden können wegen eines Systemausfalls im Duisburger Jobcenter kaum bearbeitet werden. Geldleistungen sind nicht betroffen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bereits seit vergangenen Montag ist das Jobcenter in Duisburg von einem Systemausfall betroffen. Dies räumte Geschäftsführer Werner Rous erst jetzt auf Nachfrage der Redaktion rein. Es handele sich um eine bundesweite technische Störung. „Alle Jobcenter, die mit einer elektronischen Akte arbeiten, haben darauf nur eingeschränkt bis gar keinen Zugriff“, so Rous. „Es gibt keinen Datenverlust, wir haben geöffnet, aber wir können viele Anliegen oder Nachfragen von unseren Kunden aktuell so gut wie gar nicht bearbeiten.“

Empfänger von Geldleistungen wie Arbeitslosengeld II müssen sich laut Rous allerdings keine Sorgen machen. Die Auszahlungen seien von den derzeitigen IT-Problemen nicht betroffen. „Das ist ein anderes System“, so der Geschäftsführer des Duisburger Jobcenters. „Auch wirtschaftliche Notfälle werden bearbeitet. Wir bitten aber darum, nicht ganz so dringende Absprachen auf die kommende Woche zu verschieben.“

Kunden werden im Jobcenter über Bildschirme informiert

Dann, so Rous, werde die Störung hoffentlich behoben sein. „Zwischenzeitlich lief das System wieder, ist dann aber unter Vollbelastung wieder zusammengebrochen.“ Die zuständige IT-Abteilung der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg arbeite mit Hochdruck an einer Lösung. „Die Kunden im Jobcenter werden über die Bildschirme informiert, dass es zu Verzögerungen und Wartezeiten kommt.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben