Kreißsaal-Check

Kreißsaal-Check: Das St. Agnes-Hospital in Bocholt

Welche Angebote rund um die Geburt gibt es im St. Agnes-Hospital in Bocholt? Das Krankenhaus beantwortet die wichtigsten Fragen.

Welche Angebote rund um die Geburt gibt es im St. Agnes-Hospital in Bocholt? Das Krankenhaus beantwortet die wichtigsten Fragen.

Foto: St.-Agnes-Hospital Bocholt

Bocholt.  Was müssen werdende Eltern rund um die Geburt im St. Agnes-Hospital in Bocholt wissen? Hier geht es zu unserem großen Kreißsaal-Check.

Schwangerengymnastik, Aquafitness, Babyschwimmen: Welche weiteren Angebote es im St. Agnes-Hospital in Bocholt gibt, beantwortet das Krankenhaus in unserem großen Kreißsaal-Check:

Wie viele Geburten gibt es pro Jahr?

Im St.-Agnes-Hospital in Bocholt gibt es rund 1100 Geburten pro Jahr.

Wie hoch ist die Kaiserschnitt-Rate?

Die Kaiserschnitt liegt nach Angaben des Krankenhauses bei rund 28 Prozent.

Wie viele Hebammen arbeiten in einer Schicht?

In einer Schicht arbeiten zwei Hebammen.

Wie viele Ärzte arbeiten in einer Schicht?

Im Tagdienst sind sieben Ärzte im Einsatz. Hinzu kommt ein Kinderarzt. Im Bereitschaftsdienst arbeiten je ein Arzt und ein Kinderarzt.

Wie viele Kreißsäle gibt es? Gibt es eine besondere Ausstattung?

Im St. Agnes-Hospital Bocholt gibt es drei Kreißsäle sowie drei Vorwehenzimmer. Zur besonderen Ausstattung gehören nach Angaben des Krankenhauses eine Gebärwanne, eine Gebärinsel, ein Gebärhocker, Pezzi Bälle, eine Sprossenwand, ein Entspannungsbad, Aromatherapien, ein „TEENS-Gerät“ zur Schmerzlinderung, Lachgas, Akupunktur, Kiesität, K-Taping, ein klassisches Kreißbett sowie ein breites Bett.

Yoga für Schwangere: Verschiedene Übungen zum Nachmachen
Yoga für Schwangere- Verschiedene Übungen zum Nachmachen

Wie sind die Wöchnerinnen untergebracht? Wie viele Zimmer gibt es?

Die Wöchnerinnen im St. Agnes-Hospital werden in Zweibettzimmern untergebracht. Es gibt im Krankenhaus neun Zimmer plus ein Begleitmutterzimmer. Dieses kommt zum Einsatz, wenn die Mutter bereits entlassen, das Kind aber noch auf der neonatologischen Station liegt oder krank ist.

Können Väter mit untergebracht werden?

Ja, auch Väter können im St. Agnes-Hospital mit untergebracht werden.

Gibt es Familienzimmer? Wie sind diese ausgestattet? Wie hoch ist die Zuzahlung?

Ja, es gibt Familienzimmer. Jedes Zimmer verfügt über eine Dusche, ein WC sowie eine Wickeleinheit. Die Zuzahlung beläuft sich auf 25 Euro pro Nacht.

Wie ist die Verpflegung?

Zum Frühstück und zum Abendessen gibt es ein Buffet mit Café-Atmosphäre. Mittags wird das Krankenhaus-Menü serviert.

Gibt es eine Neugeborenenstation?

Ja, es gibt eine Neugeborenenstation im St. Agnes-Hospital.

Ist das Krankenhaus Perinatalzentrum?

Ja, das Krankenhaus ist Perinatalzentrum.

Weitere Besonderheiten, wie beispielsweise Infoabende:

Das St.-Agnes-Hospital bietet eine ganze Palette an weiteren Angeboten an, unter anderem Still- und Laktationsberatung, Zwillingsgeburten, Pränataldiagnostik, Fruchtwasseruntersuchung, Kinderkardiologie, Schwangerengymnastik, Aquafitness und Babyschwimmen.

Jeden ersten Donnerstag im Monat gibt es im Krankenhaus einen Strochenabend, an Feiertagen ist es der zweite Donnerstag im Monat. „Dieser beinhaltet eine Vorstellung des Teams, einen Rundgang durch die Kreißsäle sowie eine Führung über die Station und die Neonatologie“, erklärt das Krankenhaus. Alle Termine gibt es auf der Homepage des St. Agnes-Hospitals.

Ist eine Anmeldung für Geburt möglich/nötig? Und wann sollte man sich anmelden?

Einen Termin für eine vorgeburtliche Sprechstunde mit Überweisung vom Gynäkologen kann telefonisch vereinbart werden: 02871/202961.

Das Angebot der Hebammensprechstunde ist ab der 34. Schwangerschaftswoche sinnvoll. Infos: 02871/202200.

PDA-Beratung empfiehlt das St. Agnes-Hospital ab der 34. Schwangerschaftswoche. Infos: 02871/202993.

Die Adresse des Krankenhauses: St. Agnes-Hospital Bocholt, Barloer Weg 125, 46397 Bocholt. Zur Homepage.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben