Zeugensuche

Jugendliche werfen gefüllte Flaschen gegen fahrende Autos

Nach dem Vorfall flohen drei dunkel gekleidete Jugendliche in Richtung Velauer Straße.

Foto: Andreas Bartel

Nach dem Vorfall flohen drei dunkel gekleidete Jugendliche in Richtung Velauer Straße.

Mülheim.  Auf der B 1 fliegen gefüllte Flaschen gegen drei fahrende Autos. Die Polizei sucht Zeugen und zwei weitere betroffene Autofahrer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Unbekannte haben auf der B 1 Gegenstände unter fahrende Autos geworfen. Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Samstag gegen 17.30 Uhr, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Bei den Gegenständen handelte es sich vermutlich um gefüllte Plastikflaschen. Verletzte gab es glücklicherweise nicht.

Laut Polizei war ein 53-jähriger Mülheimer mit seinem Jeep auf der Bundesstraße in Richtung A 40 unterwegs. Die Gegenstände flogen in Höhe der Essener Straße/Ecke Paul-Kosmalla-Straße gegen zwei vorausfahrende Fahrzeuge und seinen Wagen. Unter dem Geländewagen kam es zu einem heftigen Knall. Der Auspuff des Wagens wurde beschädigt. Alle Fahrzeugführer erschreckten sich offensichtlich heftig und bremsten stark ab. Einen Zusammenstoß konnte der Jeep-Fahrer gerade noch verhindern.

Jugendliche flüchteten zu Fuß

Nach dem Vorfall flohen drei männliche und dunkel gekleidete Jugendliche zu Fuß über die Velauer Straße. Das Verkehrskommissariat der Polizei ermittelt nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Gesucht werden Zeugen, die Angaben zu den Flüchtigen machen können. Außerdem bittet die Polizei die beiden anderen betroffenen Autofahrer, sich zu melden: 0201/829-0.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik