Wirtschaft

Firma in den Niederlanden: Gurken für die deutsche Nasen

Das Unternehmen wirbt mit seinen Innovationen auch auf Flyern.

Das Unternehmen wirbt mit seinen Innovationen auch auf Flyern.

Foto: Foto: Seepje

Den Haag.  Seepje, also „Seifchen““ heißt ein junges Unternehmen, das nachhaltige Wasch- und Spülmittel auf den Markt gebracht und Preise abgeräumt hat

Die Deutschen haben schon besondere Nasen. Das wissen auch unsere Nachbarn aus den Niederlanden. Deswegen entwickeln sie Produkte extra für den hiesigen Markt – wie zum Beispiel Spülmittel. „Seepje“ heißt es, übersetzt „Seifchen“ und hat aus einer kleinen Waschküche in einem Keller in Den Haag inzwischen den Siegeszug in große europäische Handelsketten angetreten

Als die Studenten Melvin Loggies und Jasper Gabriëlse, damals 21 Jahre jung, in einer TV-Doku sehen, wie eine Frau in Nepal ihre Wäsche mit Seife aus einer Nuss saubermacht, fragen sich die beiden Niederländer: „Warum verwenden wir hier synthetische Mittel, wenn es auch natürlich geht?“

2013 gründen sie Seepje – mit ihrem Studienkredit von 4.600 Euro. Die erste Ladung Waschnüsse aus dem Himalaya holen sie stilecht mit ihrem ollen Camper vom Rotterdamer Hafen ab. Dann verpflichten sie Familienangehörige und Freunde, die Superschalen aus Fernost zu testen.

Für eine bessere Welt

Mit Erfolg! Inzwischen gibt es 19 verschiedene Produkte und hat dem jungen Unternehmen bereits mehrere Nachhaltigkeits-Labels wie Guaranteed WFTO-Member sowie B Corp beschert. Die Auszeichnungen gehen nur an Firmen, deren Gewinn und Wachstum einer besseren Welt dienen. Seepje erfüllt strengste soziale und ökologische Anforderungen, kompensiert CO2 und arbeitet mit Förderwerkstätten, in denen Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung Produkte einpacken.

Den Bauern im Anbaugebiet der Superschalen in Nepal und Indien zahlen die jungen Unternehmer aus den Niederlanden einen fairen Preis und schaffen so auch vor Ort einen Mehrwert für die Natur, indem die Sapindus-Bäume erhalten bleiben und die Kultur gepflegt wird.

Das Unternehmen gewann den Red Dot Design

2018 wurden die Seepje-Gründer in der Forbes 30-under-30-Liste zudem für ihr Unternehmertum gelobt: Innerhalb von 24 Stunden hatten die beiden Jungs rund 300.000 Euro via Crowdfunding für Entwicklung und Produktion ihrer „Seifchen“ eingesammelt. In den Niederlanden wurde Seepje in die Top 3 der coolsten Marken gewählt. Die Flasche aus 97 Prozent recyceltem Kunststoff gewann den Red Dot Design Award und den Deutschen Verpackungspreis.

Nicht nur die Unternehmensgeschichte, auch die Seepje-Spülmittel sind einzigartig „Wir verwenden nur natürliche, vegane Inhaltsstoffe. Das spart fossile Rohstoffe, erfordert aber auch ordentlich Kreativität und Innovation. Das Konservierungsmittel wird zum Beispiel aus Kartoffelstärke hergestellt“, sagt Co-Founder Jasper Gabriëlse.

In über 2.000 dm-Filialen erhältlich

Alle zwei Sekunden wird in den Niederlanden mittlerweile Seepje verwendet. „Als wir als Studenten die ersten Produkte am Küchentisch einpackten, hätten wir das nicht zu träumen gewagt.“ Durch die Corona-Krise hat die Nachfrage nochmals rasant zugenommen. Jasper: „Gerade in diesen Zeiten, in denen Hygiene sehr wichtig ist, freuen wir uns total, dass sich immer mehr Konsumenten für eine nachhaltige Alternative entscheiden.” Gleichzeitig hat die Pandemie das Unternehmen auch vor große Herausforderungen gestellt – als die Waschnüsse wegen Corona zeitweise nicht geliefert werden konnten, zahlte Seepje Bestellungen im Voraus, um die Bauern in den Anbaugebieten zu unterstützen.

Während die Seepje-Produkte in den Niederlanden – außer im Biohandel – in Albert-Heijn-Supermärkten sowie den Drogerieläden der Kette Etos erhältlich ist, wächst der Markt in Deutschland gerade rasant. Die Spülmittel aus Den Haag sind seit Mitte November in mehr als 2.000 dm-Filialen erhältlich. Zuvor gab es Seepje unter anderem schon bei Alnatura, BasicBio und LPG Biomarkt zu kaufen. Eigens für den deutschen Markt entwickelte Seepje übrigens einen neuen Duft. Jasper: „Eine Marktforschung ergab: Deutsche Nasen mögen Gurke und Aloe Vera.”

Neue Produkte sind schon in der Entwicklung, vielleicht dann ohne den speziellen duft Gurke.

Die Wasch- und Reinigungsmittel von Seepje sind bei über 4.500 Verkaufsstellen unter anderem in den Niederlanden, Belgien und in Deutschland erhältlich. Weitere Informationen auf www.seepje.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben