Blechbläser spielen im Opernfoyer

Duisburg.   Stimmungsvolle Texte zum Advent, abwechselnd mit Turmbläsermusik in geistlichen und weltlichen Weisen: Mit diesem Programm gestaltet das Quintett „blechDACH“ das traditionelle Weihnachtskonzert im Opernfoyer des Stadttheaters am Sonntag, 11. Dezember, um 11 und um 15 Uhr.

Stimmungsvolle Texte zum Advent, abwechselnd mit Turmbläsermusik in geistlichen und weltlichen Weisen: Mit diesem Programm gestaltet das Quintett „blechDACH“ das traditionelle Weihnachtskonzert im Opernfoyer des Stadttheaters am Sonntag, 11. Dezember, um 11 und um 15 Uhr.

Für Cyrill Sandoz springt der Trompeter Antonio Villanueva ein, der aus Mexiko stammt und seinen Weg von der Robert-Schumann-Hochschule zu den Profi-Orchestern in Düsseldorf und Duisburg fand. Zum Quintett gehören noch Thomas Hammerschmidt (Solo-Trompeter der Duisburger Philharmoniker), Johannes Otter (Hornist bei der NDR Radiophilharmonie), Lutz Glenewinkel (Dozent für Posaune an den Hochschulen in Frankfurt und Wiesbaden) sowie Gerald Klaunzer (Bassposaunist bei den Duisburger Philharmonikern).

In maßgeschneiderten Arrangements präsentiert das Quintett unter anderem die berühmte Feuerwerksmusik von Georg Friedrich Händel, Lieder ohne Worte von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Trois chansons von Claude Debussy, das Vorspiel aus Engelbert Humperdincks Märchenoper „Hänsel und Gretel“ sowie bekannte Choräle und Weihnachtslieder.

Ergänzt wird die stimmungsvolle Musik durch Gedanken und Geschichten zum Fest.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben