Unfall

Betrunkene Anhalterin bei Unfall in Velbert schwer verletzt

Der Fahrer des  VW konnte die Anhalter erst im letzten Augenblick sehen. Bremsen konnte er nicht mehr.

Foto: Polizei

Der Fahrer des VW konnte die Anhalter erst im letzten Augenblick sehen. Bremsen konnte er nicht mehr. Foto: Polizei

Velbert-Langenberg.  Zwei Wuppertaler hofften in Langenberg auf eine Mitfahrgelegenheit. Ein Autofahrer sah die beiden zu spät. Er konnte nicht mehr bremsen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schwer verletzt wurde in der Nacht zu Dienstag eine betrunkene Frau, die als Anhalterin auf der Kuhlendahler Straße unterwegs war. Dies berichtet die Velberter Polizei.

Die 28-jährige Frau war mit ihrem 51-jährigen Begleiter auf der dunklen Landstraße von Langenberg nach Neviges unterwegs. Als sich die zwei deutlich alkoholisierten Wuppertaler dabei hinter der Einmündung Krüdenscheider Weg etwa in Höhe des Hauses Nr. 351 befanden, näherte sich aus Langenberg ein 30-Jähriger mit einem VW Tiguan. Um den Wagen zu stoppen und als Anhalter eine Mitfahrgelegenheit zu erbitten, stellten sich die zwei dunkel gekleideten Fußgänger nach eigenen Angaben mittig auf die Fahrbahn.

Der Fahrer bemerkte die beiden Anhalter erst im letzten Moment

In der nächtlichen Dunkelheit, auf unbeleuchteter Landstraße und ausgangs einer leichten Linkskurve, bemerkte der 30-jährige Autofahrer die beiden Personen auf der Straße erst im letzten Augenblick. Deshalb kam es zu einer noch ungebremsten Kollision, bei welcher die 28-jährige Frau von der linken Fahrzeugfront und dem linken Außenspiegel des Tiguans erfasst, zu Boden geworfen und schwer verletzt wurde. Ihr Begleiter blieb unverletzt.

Die Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Klinikum transportiert, wo sie mit mittelschweren Verletzungen blieb. Ein Alkoholtest bei den beiden Fußgängern ergab jeweils Werte von annähernd 1,5 Promille. Der 30-jährige VW-Fahrer blieb unverletzt. An seinem PKW entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 3000 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik