Einbruch

1000 Päckchen Zigaretten aus Mülheimer Tankstelle geklaut

Über 1000 Zigarettenschachteln fand die Polizei im Fluchtauto.

Foto: Polizei

Über 1000 Zigarettenschachteln fand die Polizei im Fluchtauto. Foto: Polizei

Mülheim.   Anwohnerin der Heidestraße wird durch Alarmanlage aufmerksam. Polizei fasst einen der Tatverdächtigen – und kann die Beute sicherstellen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine aufheulende Alarmanlage hat eine Anwohnerin der Heidestraße in der Nacht von Montag auf Dienstag gegen 2.30 Uhr aus dem Schlaf gerissen. Die 24-Jährige fand heraus: Das Signal kommt von einer nahen Tankstelle. Ihr sei sofort klar gewesen, so die Polizei, dass Einbrecher am Werk sind. Die Frau wählte die 110 – und so konnte zumindest einer der Täter gefasst werden. Sichergestellt werden konnte zudem eine Tasche mit über 1000 Zigarettenschachteln sowie eine Brechstange. Einigen Kompagnons allerdings ist die Flucht gelungen.

Mehrere Streifenwagen und Fahrzeugen mit Diensthunden waren zum Tatort nach Styrum geeilt. Zwischenzeitlich hatten die Eindringlinge laut Polizei die Tabakwaren eingepackt. Drei maskierte Personen seien mit der Beute vermutlich in Richtung Styrumer Bahnhof davongerannt. Auf der Heidestraße kam einem Streifenteam dann ein dunkler Kombi ohne Licht entgegen. Die Polizisten versuchten, dem Golf den Weg abzuschneiden. Um ein Haar wäre es zur Kollision gekommen. Bis Poststraße/Ecke Albertstraße ging die Flucht weiter, dann seien mehrere Personen aus dem Wagen mit Dürener Kennzeichen gesprungen und über einen Zaun in Richtung Kaiser-Wilhelm-Straße geklettert.

Ein Verdächtiger wird dem Haftrichter vorgeführt

Einen 34-Jährigen spürten die Beamten auf einem Hinterhof auf. Er ergab sich, kam ins Gewahrsam und wurde dem Haftrichter vorgeführt. Der Festgenommene habe keinen festen Wohnsitz in Deutschland. „Offenbar ist er überregional als Krimineller unterwegs“, so die Polizei. Von den Komplizen fehlt jede Spur. Einer soll eine blaue Daunenjacke getragen haben. Im verlassenen Wagen fanden die Beamten die Zigaretten. Die Polizei sucht Zeugen: 0201/829-0.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik