Sicherheitsmaßnahme

Musikclub geräumt – Frau meldete verdächtiges Telefonat

In Köln ist ein Musikclub geräumt und durchsucht worden, weil eine Frau ein verdächtiges Telefonat gemeldet hatte.

Foto: Franziska Kraufmann

In Köln ist ein Musikclub geräumt und durchsucht worden, weil eine Frau ein verdächtiges Telefonat gemeldet hatte. Foto: Franziska Kraufmann

Köln.  Eine Frau hat ein Telefonat mitangehört, in dem ein Mann von Schüssen sprach. Ein Musikclub in Köln wurde daraufhin geräumt und durchsucht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Musikclub in Köln-Ehrenfeld ist am Donnerstagabend von der Polizei durchsucht worden, nachdem eine Zeugin ein auffälliges Telefonat mitgehört und den Beamten gegen 19 Uhr gemeldet hatte. In einem Telefongespräch soll ein unbekannter Mann geäußert haben, "dass heute geschossen würde". Wie die Polizei mitteilte, habe es aber keinen direkten Zusammenhang zu dem Kölner Musikclub gegeben.

Dennoch wurde ein geplantes Konzert am Donnerstagabend aus Vorsicht vom Veranstalter abgesagt. 180 Konzertbesuchter mussten den Club daraufhin wieder verlassen. Mit Polizeihunden wurde das Gebäude durchsucht, auffällige oder gefährliche Gegenstände seien jedoch nicht gefunden worden. Die Polizei ermittelt weiter. (memo)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik