Freizeit

Diese Weihnachtsmärkte in der Region sind Geheimtipps

Es muss nicht immer der klassische Weihnachtsmarkt sein. Viele Städte locken mit außergewöhnlichen Märkten in der Vorweihnachtszeit.

Es muss nicht immer der klassische Weihnachtsmarkt sein. Viele Städte locken mit außergewöhnlichen Märkten in der Vorweihnachtszeit.

Foto: Michael Kleinrensing

Essen.  Weihnachtsmärkte mit Glühwein und Reibekuchen gibt es überall. Doch es gibt Alternativen. Wir stellen zehn besondere Weihnachtsmärkte in NRW vor.

Wer in diesem Jahr keine Lust auf das Standardprogramm hat, sollte einem ausgefallenen Weihnachtsmarkt eine Chance geben. Davon gibt es einige in NRW - manche in historischem Ambiente, andere glänzen mit ausgefallener Altstadt-Beleuchtung, und wiederum andere finden an ungewöhnlichen Orten statt. Wir stellen zehn außergewöhnliche Märkte in der Region vor, die einen Ausflug in der Vorweihnachtszeit wert sind.

Schiffsweihnacht in Mülheim

Keine Sorge, seekrank wird hier sicher niemand: Mit einem weihnachtlichen Kunsthandwerker-Markt auf drei Schiffen lockt die Weiße Flotte Besucher zur Mülheimer Schleuseninsel. Bunte Lichter, die sich auf der Wasseroberfläche spiegeln, sorgen für ein ganz besonderes Ambiente. Und auch das Haus Ruhrnatur zieht am ersten Adventswochenende mit und bietet viele kostenlose Aktionen für Kinder an.

  • Vom 01.12.2017 bis 03.12.2017
  • Freitag 16-20 Uhr, Samstag 13-20 Uhr, Sonntag 11-19 Uhr
  • Alte Schleuse 1, 45468 Mülheim an der Ruhr

Kloster Graefenthal in Goch

Romantische Stimmung ist am Kloster Graefenthal garantiert. Feuerkörbe, Fackeln und Kerzen werfen ihr Licht auf die historischen Klostermauern. Kaufleute entführen die Besucher in mittelalterliche Zeiten. Bands, Chöre und Feuershows sorgen für ein feuriges Unterhaltungsprogramm. Abgerundet wird die Veranstaltung mit einer Weinprobe.

  • Vom 08.12.2017 bis 10.12.2017
  • Freitag 17-21 Uhr, Samstag 12-21 Uhr, Sonntag 11 bis 19 Uhr
  • Maasstraße 48-50 47574, Goch
  • Eintritt 3 Euro für Erwachsene
  • Eintritt 2 Euro für Kinder von 5 bis 12 Jahren

LWL-Freilichtmuseum in Hagen

Historisch wird es im Hagener Freilichtmuseum Anfang Dezember. Illuminierte Fachwerkhäuser, besondere Geschenkideen und ein Musikprogramm lassen vorweihnachtliche Stimmung aufkommen. Am Samstag und Sonntag fahren Stadtbusse vom kostenlosen Parkplatz (Otto-Ackermann-Platz/Höing) am Stadion/Westfalenbad ab.

  • Vom 01.12.2017 bis 03.12.2017
  • Freitag 14-21 Uhr, Samstag und Sonntag 11-21 Uhr
  • Mäckingerbach, 58091 Hagen

JVA in Castrop-Rauxel

Hinter Gittern: Die JVA in Castrop-Rauxel putzt sich heraus. Die Inhaftierten haben viele der Dinge, die auf dem Markt verkauft werden, selbst produziert. Alle Einnahmen fließen übrigens der Landeskasse zu.

  • Am 25.11.2017
  • Samstag 12-17 Uhr
  • Lerchenstraße 81, 44581 Castrop-Rauxel

Weihnachtswald in Oberhausen

Einen Wald mitten in der Innenstadt? Den gibt es auf dem Oberhausener Altmarkt zu bewundern. Schon zum zwölften Mal werden mitten in der Innenstadt zur Vorweihnachtszeit 200 beleuchtete Fichten aufgestellt, Waldwege aus Rindenmulch geformt und eine Waldbühne aufgebaut.

  • Vom 21.11.2017 bis 23.12.2017
  • Sonntags bis Donnerstags 12-20 Uhr, Freitags und Samstags 12-22 Uhr
  • Altmarkt, 46045 Oberhausen

Zakk in Düsseldorf

Mit „Mampf“ wird ein veganer Adventsbasar in Düsseldorf gestartet. Ganz ohne tierische Produkte werden vegane Geschenkideen hergestellt und verkauft. Besonders interessant für Menschen, die sich für Veganismus und Nachhaltigkeit interessieren. Im Biergarten gibt es außerdem Live-Musik und ein DJ-Set.

  • Am 26.11.2017
  • Sonntag 11-17 Uhr
  • Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf
  • Eintritt 3 Euro ab 12 Jahren

Fredenbaumpark in Dortmund

Mittelalterlichen Charme versprüht die Weihnachtswelt im Dortmunder Fredenbaumpark. Mit heißem Met, Falknershows und Bands aus Mittelalter- und Folkszene wird es feurig. Gaukler und Jongleure dürfen bei der einzigartigen Veranstaltung neben Feuershows natürlich nicht fehlen.

  • Vom 23.11.2017 bis 01.01.2017
  • Montag bis Donnerstag 15-22 Uhr, Freitag 15-24 Uhr, Samstag 13-24 Uhr, Sonntag 11-20 Uhr
  • Lindenhorster Straße 6, 44147 Dortmund
  • Eintritt 5 Euro, mit Shows bis zu 30 Euro
  • Besondere Öffnungszeiten: 24.11 bis 11.12 nur Donnerstag bis Sonntag geöffnet, 15.12. bis 23.12. und 26.12. bis 01.01.2018 täglich geöffnet, geschlossen am 24. und 25. Dezember

Wildwald Vosswinkel in Arnsberg

Für Kinder und Erwachsene sind Wanderungen durch den Lüerwald ein Erlebnis. Daneben dürfen Weihnachtsmarkt, Tierfütterung und Treckerfahrt nicht fehlen. Außerdem gibt es Weihnachtsbäumen und Schnittgrün zu kaufen.

  • Vom 09.12.2017 bis 17.12.2017
  • Samstags und Sonntags 10-20 Uhr
  • Bellingsen 5, 59757 Arnsberg
  • Eintritt 4 Euro für Erwachsene
  • Eintritt 2 Euro für Kinder
  • Parkgebühr in Höhe von 2 Euro wird erhoben

Mühlbachranch in Dorsten

Weihnachten wie im Wilden Westen gibt es für die Besucher in Dorsten zu bestaunen. Wer noch keinen Weihnachtsbaum hat, wird hier bestimmt fündig. Während die Eltern nach dem passenden Baum suchen, können die Kinder im Streichelzoo den Pferden, Kühen und Hasen ganz nah kommen. Kostenlose Shuttles fahren vom Bahnhof Dorsten bis zur Ranch.

  • Vom 08.12.2017 bis 10.12.2017
  • Freitag bis Sonntag 13-21 Uhr
  • Polsumer Weg 15, 46282 Dorsten

Altstadt in Freudenberg

Freudenberg lässt seine Innenstadt für Weihnachtsmarkt-Besucher in besonderem Glanz erstrahlen: In der Dämmerung werden die kleinen Fachwerkhäuser illuminiert. Abseits von Musik und Köstlichkeiten bietet das Technikmuseum eine Weihnachtswerkstatt an.

  • Vom 01.12.2017 bis 03.12.2017
  • Freitag 18-21 Uhr, Samstag 12-21 Uhr, Sonntag 11-18 Uhr
  • Bahnhofstraße 50, 57258 Freudenberg
  • Eintritt Weihnachtswerkstatt im Technikmuseum Erwachsene 4,50 Euro, Kinder 6-16 Jahre 2,50 Euro

Die abgebildeten Weihnachtsmärkte stellen eine Auswahl der Redaktion dar und haben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Leserkommentare (4) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik