Drei Duisburger Schulen unter den Siegern

An Rhein und Ruhr.   100 Redaktionen haben mitgemacht. Jetzt stehen die Sieger des rheinischen Schülerzeitungs-Wettbewerbs fest, den die rheinischen Sparkassen zusammen mit zehn Tageszeitungen ausrichten, darunter die NRZ.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

100 Redaktionen haben mitgemacht. Jetzt stehen die Sieger des rheinischen Schülerzeitungs-Wettbewerbs fest, den die rheinischen Sparkassen zusammen mit zehn Tageszeitungen ausrichten, darunter die NRZ.

Unter den Nominierten im Hauptwettbewerb der Klassen 5 bis 13 sind die Schülerzeitungsmacher des St. Ursula-Gymnasiums in Düsseldorf mit „Suspekt“, das Duisburger Friedrich-Albert-Lange-Kolleg mit „Schulgeflüster“, sowie das Mercator-Gymnasium Duisburg mit „Hackbrett“. Die Schülerzeitungs-Redaktion des Moerser Gymnasiums Adolfinum ist mit ihrem Online-Blatt „Viewpoint@GAM“ nominiert. Als Förderschule ist die Duisburger Kranichschule („Kranich-Schulzeitung“) unter den Gewinnern. Es winken Preise im Gesamtwert von über 15 000 Euro. Wer genau auf welchem Platz gelandet ist, wird Ende Juni bei der Preisverleihung in Aachen verraten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben