US-Präsident

Trump überrascht mit grauen Haaren – das Netz wundert sich

Lesedauer: 2 Minuten
US-Wahl: „Donald Trump spielt auf Zeit“

US-Wahl- „Donald Trump spielt auf Zeit“

Während Donald Trump sich weiter an sein Amt klammert, bereitet Joe Biden bereits die Amtsübernahme vor. Die wichtigsten Entwicklungen im Briefing mit US-Korrespondent Dirk Hautkapp.

Beschreibung anzeigen

Washington.  Bei einer Ansprache hat US-Präsident Donald Trump die Zuschauer mit grauen Haaren überrascht. Das Netz rätselt: Was steckt dahinter?

Sie ist eines der Markenzeichen des (noch) amtierenden US-Präsidenten Donald Trump : die blonde Föhnwelle. Doch bei seiner ersten öffentlichen Ansprache seit mehr als einer Woche fiel vielen Beobachtern am Freitag auf: Die Haare des Präsidenten glänzen plötzlich erstaunlich grau. Das sorgt im Netz für Diskussionen.

Donald Trump mit grauen Haaren: Fragen sind nicht erlaubt

Weltweit fragten sich Menschen: Wo ist die blonde Tolle des Republikaners geblieben? In den sozialen Netzwerken brach eine Welle von Fragen los, warum sich der 74-Jährige wohl nicht mehr die Haare gefärbt hat. Eine Antwort gab es vom US-Präsidenten darauf natürlich nicht. Er hatte keine Fragen der eingeladenen Journalisten zugelassen – nicht zur Wahl, nicht zur Corona-Pandemie und auch zu keinem anderen Thema.

Und es ist nicht das erste Mal, dass Donald Trump mit seinen Haare für Aufsehen sorgt. Bereits im Juli hatte es wegen der Frisur des Präsidenten Diskussionen in den sozialen Netzwerken gegeben.

Trump wechselt Haarfarbe innerhalb weniger Tage

Doch so grau wie nun waren Trumps Haare noch nie. Am 6. November war er bei seinem bislang letzten Pressetermin noch deutlich blonger aufgetreten. Tage danach gab es eine Kranzniederlegung am Tag der Veteranen – bei strömendem Regen auf dem Nationalfriedhof in Arlington bei Washington schien Trumps Haarfarbe weniger blond als zuvor, aber nicht so grau wie am Freitag.

Donald Trump – Mehr zum 45. US-Präsidenten

Auf Twitter sorgte der Farbwechsel zum Teil für Spott: „Hat sein Haar die Realität eher erkannt als er selbst?“, fragte eine Twitter -Nutzerin in Anspielung auf Trumps Wahlniederlage und seine wiederholten Vorwürfe, dass bei der Abstimmung betrogen worden sei. Eine andere Nutzerin mutmaßt, Trump habe sich bewusst für die grauen Haare entschieden. So könne er als der Wahlsieger Joe Biden durchgehen – und weiter im Weißen Haus bleiben.

Nutzer rätseln auf sozialen Netzwerken über die neue Haarfarbe des Präsidenten

Auch auf Facebook bewegte Trumps Haarfarbe die Gemüter. Dort wurde gar besorgt nach dem Befinden des Wahlverlierers gefragt – und seine Haarfarbe neben der bedrückten Mine und dem langsamem Gang des Präsidenten als weiteres Indiz dafür gewertet, dass ihm die Wahlniederlage offenbar mächtig zu schaffen mache.

US-Wahl 2020 – Alle wichtigen News

(nfz/dpa)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Politik

Leserkommentare (2) Kommentar schreiben