US-Wahl 2020

Trump gegen Biden zum Nachlesen: So lief die TV-Debatte

Trump klagt: Medien sind so zahm gegenüber Biden

Nach Ansicht von US-Präsident Donald Trump sind die Medien viel zu zahm gegenüber seinem Konkurrenten Joe Biden. Gegenüber ihm seien die "Fake-News-Medien" dagegen "Killer", beklagte Trump bei einem Wahlkampfauftritt.

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Knapp zwei Wochen vor der US-Wahl trafen Präsident Donald Trump und Joe Biden zum letzten TV-Duell zusammen. Die Debatte zum Nachlesen.

Knapp zwei Wochen vor der Präsidentschaftswahl am 3. November trafen Amtsinhaber Donald Trump und sein Herausforderer Joe Biden zum letzten Schlagabtausch zusammen. In Nashville im Bundesstaat Tennessee traten sie zum finalen TV-Duell an.

Die erste Debatte des aktuellen Wahlkampfs war in den Augen vieler Experten und Zuschauer zur Farce geraten, weil vor allem von Seiten des Präsidenten mehrfach Störungen und Beschimpfungen ausgegangen waren. Die zuständige Kommission brachte daher für dieses Duell eine Änderung auf den Weg: Das Mikro eines Kandidaten konnte stummgeschaltet werden, wenn der andere Redezeit zugewiesen bekommt. Dieses Mal lief das TV-Duell zwischen Trump und Biden zivilisierter: Lesen Sie hier die Analyse.

Trump gegen Biden: Das TV-Duell im Liveticker:

US-Wahl 2020 - Alles zum Duell Trump vs. Biden

Viel zivilisierter als die erste Trump-Biden-Debatte – aber nicht deutlich hilfreicher für die Wähler – war das Duell der Vize-Kandidaten vor zwei Wochen verlaufen: Sowohl Vizepräsident Mike Pence als auch die Demokratin Kamala Harris übergingen mehrere relevante Themen oder schnitten sie nur an. Star des Abends, zumindest im Netz, wurde eine Fliege, die sich für – von der „New York Times“ gestoppte – 125 Sekunden auf dem Kopf von Pence niederließ, unbemerkt von ihrem sprechenden Landeplatz.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben