Außenminister

Sigmar Gabriel fährt nun doch zur Sicherheitskonferenz

Ganz schön hart: So rechnet Sigmar Gabriel jetzt mit der SPD-Spitze ab

´
Do, 08.02.2018, 19.26 Uhr

´

Beschreibung anzeigen

Berlin  Nach der Ankündigung des neuen Kabinetts soll Sigmar Gabriel seine Termine abgesagt haben. Das sei falsch, sagte nun ein Sprecher.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Auswärtige Amt hat Angaben der Münchner Sicherheitskonferenz dementiert, dass Außenminister Sigmar Gabriel nicht an dem Forum teilnehmen wird. „Der Bundesaußenminister plant, an der Münchner Sicherheitskonferenz in der nächsten Woche teilzunehmen“, sagte ein Sprecher des Außenministeriums am Freitag in Berlin. „Es ist nicht zutreffend, dass der Bundesaußenminister alle seine Termine abgesagt habe.“

Bis jetzt sei nicht angekündigt gewesen, dass der Minister an der Sicherheitskonferenz teilnehmen werde. Dies sei lediglich aus dem Programm der Konferenz ersichtlich gewesen, sagte der Ministeriumssprecher.Ein Konferenzsprecher hatte am Donnerstag gesagt, dass Gabriel seinen für den 17. Februar geplanten Auftritt abgesagt habe.

Der Ministeriumssprecher sagte weiter, eine Teilnahme Gabriels an Beratungen der Anti-IS-Koalition am Dienstag im Golfemirat Kuwait sei nicht geplant. Er machte aber deutlich: „Für die kommende Woche ist keine Reise abgesagt worden, wir hatten keine Reise angekündigt.“ (dpa)

Außenminister Gabriel greift SPD-Spitze um Schulz an

In einem Interview beklagt der Außenamtschef "mangelnde Wertschätzung" seiner Arbeit. Offizielle Termine in den kommenden Tagen hat Gabriel abgesagt. Zuvor hatte Martin Schulz seine Ambitionen auf das Amt öffentlich gemacht.
Außenminister Gabriel greift SPD-Spitze um Schulz an


Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik