Anzeige
Hochschule

Ex-Spiegel-Chef Aust wird Gastprofessor in Essen

Anzeige

Essen. Ex-“Spiegel“-Chefredakteur Stefan Aust wird im Sommersemester 2010 die Gastprofessur für Politikmanagement der Stiftung Mercator an der NRW School of Governance der Universität Duisburg-Essen übernehmen. Er tritt die Nachfolge von Antje Vollmer und Wolfgang Clement.

Ex-“Spiegel“-Chefredakteur Stefan Aust wird im Sommersemester 2010 die Gastprofessur für Politikmanagement der Stiftung Mercator an der NRW School of Governance der Universität Duisburg-Essen übernehmen. Wie die Universität am Montag mitteilte, wird der Journalist ab April in mehreren Seminaren und einer öffentlichen Vorlesung Themen wie Massenmedien und demokratische Ordnung sowie Praxis der Politikvermittlung behandeln.

Der Gründer der Nachrichtensendung „Spiegel TV“ wird diese Themen mit Studenten des Master-Studiengangs „Politikmanagement, Public Policy und öffentliche Verwaltung“ diskutieren.

Im Zentrum stehen den Angaben zufolge vor allem historisch vergleichende Perspektiven neben dem Zusammenspiel von Massenmedien und politischen Spitzenakteuren. Darüber hinaus gehe es um den Wandel von Medienfunktionen und die praktische Ausgestaltung der medialen Politikvermittlung aus der Perspektive eines Praktikers.

Anzeige

Die Gastprofessur für Politikmanagement der Stiftung Mercator wird bereits zum vierten Mal von der NRW School of Governance in Kooperation mit der Stiftung Mercator verliehen. Bisherige Inhaber waren unter anderen die frühere Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Antje Vollmer (Grüne), und der ehemalige SPD-Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement. (ddp)

Leserkommentare (3) Kommentar schreiben