Sicherheit

Zahl der Wohnungseinbrüche in NRW ist stark gesunken

Der Rückgang der Wohnungseinbrüche in NRW ist in der ersten Jahreshälfte 2021 massiv.

Der Rückgang der Wohnungseinbrüche in NRW ist in der ersten Jahreshälfte 2021 massiv.

Foto: Olaf Fuhrmann/ FUNKE Foto Services

Düsseldorf.  In NRW wird schon seit Jahren immer seltener eingebrochen. Doch der aktuelle Rückgang ist vergleichsweise massiv.

Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist in Nordrhein-Westfalen trotz jahrelangem Rückgang erneut stark gesunken.

Im ersten Halbjahr 2021 registrierte die Polizei nur noch 9030 Einbrüche und Einbruchversuche. Das waren 37 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Anfang 2020 wurde in NRW noch deutlich häufiger eingebrochen

Im ersten Halbjahr 2020 waren noch 14.360 Fälle registriert worden. Das geht aus Zahlen des Landeskriminalamts und Berechnungen der Deutschen Presse-Agentur hervor. Damit hat sich der Rückgang, der zuletzt etwas abgeflaut war, wieder stark beschleunigt.

Auch die Zahl der Einbrüche insgesamt sank: Nach 35.600 in der ersten Jahreshälfte des Vorjahres auf knapp 28.000. Das entspricht einem Rückgang um 21,5 Prozent. (dpa)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Landespolitik

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben