Schulmilch

Streit um Schulmilch: Knappe Mehrheit stimmt gegen Kakao

Schulmilch – meist Kakao, Erdbeermilch oder Vanillemix.

Foto: Lutz von Staegmann

Schulmilch – meist Kakao, Erdbeermilch oder Vanillemix.

An Rhein und Ruhr.   Im Streit um gezuckerte Schulmilch hat Foodwatch mehr als 1000 Mütter und Väter in NRW befragt. 51 Prozent stimmten für Ende der Kakaosubvention.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Streit um gezuckerte Schulmilchgetränke bleiben die Verbraucherschützer von Foodwatch hartnäckig. Bekanntlich will das Verbraucherschutzministerium ja in Absprache mit dem Schulministerium eine Befragung der Eltern durchführen, ob nach der stark gezuckerten Aroma-Milch (9 bis 10% Zucker) auch der Kakao (reduzierter Zuckergehalt, 4%) aus dem Schulprogramm verschwinden soll... Nun, Foodwatch hat sie schon gemacht – in Form einer Forsa-Umfrage unter 1008 Müttern und Vätern in Nordrhein-Westfalen.

Laut dem am Freitag vorgestellten Ergebnis gibt es eine knappe Mehrheit von 51% für Änderungen am Schulmilchprogramm und ein Ende der „Kakaosubvention“, 47% hingegen wollen den Kakao als Angebot behalten. „Gezuckerte Milchprodukte sind eine völlig ungeeignete Pausenverpflegung“, erklärt Foodwatch-Geschäftsführer Martin Rücker dazu. Neben Nordrhein-Westfalen förderten nur noch Berlin und Brandenburg Kakao an Schulen.

Die Verbraucherschützer halten das Schulmilchprogramm - jedenfalls in dieser Form - für eine bloße Subvention der Milchwirtschaft. Stattdessen solle das Fördergeld lieber für mehr Obst und Gemüse an Schulen verwandt werden, ausschließlich ungesüßte Milch solle im Schulmilchprogramm verbleiben.

Eistee und Cola statt Kakao?

Das NRW-Verbraucherschutzministerium hatte schon auf die Kritik reagiert und eben jene Aromamilch rausgenommen. Sollte auch der Kakao abrupt aus dem Programm gestrichen werden, so hat das Ministerium die Sorge, dass die Schüler dann nicht zur ungesüßten Milch sondern gleich zu mitgebrachtem Eistee oder zur Cola greifen.

Auch durch die Abgabepreise versucht das Ministerium offenbar, zu steuern: Im jetzt angelaufenen Schuljahr wurden 30 Cent als Maximalpreis für 250 ml Trinkmilch festgelegt (-5 Cent gegenüber 2017/2018), für Kakao sind es 42 Cent (+2 Cent).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (9) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik