Düsseldorf. ARD und ZDF fusionieren, weniger Spiel und Sport, Schluss mit dicken Intendantengehältern: Liberalen beschließen Positionspapier.

In der Debatte über eine grundlegende Neuordnung des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks hat die FDP-Fraktion im NRW-Landtag eine Halbierung der Haushaltspflichtabgabe von 18,36 Euro pro Monat bis 2027 ins Gespräch gebracht. Damit der Rundfunkbeitrag kontinuierlich sinken könne, müssten tiefgreifende Reformen eingeleitet werden, sagte Fraktionschef Henning Höne am Mittwoch in Düsseldorf.