Targu Mures. Die Armen verlassen Rumänien Richtung Nordrhein-Westfalen, die gut Ausgebildeten auch. NRW-Sozialminister Karl-Josef Laumann (CDU) will helfen.

Rund 130.000 Rumänen leben in NRW. Sie arbeiten in der Fleischindustrie, versorgen Kranke, ernten Erdbeeren. Rumänische Roma wandern ins Ruhrgebiet aus. Die Umstände dieser Zuwanderung aus Südosteuropa sind komplex. NRW-Arbeits- und Sozialminister Karl-Josef Laumann (CDU) reiste daher nach Rumänien und kam mit der Einsicht zurück, dieses Thema benötigte mehr Aufmerksamkeit.