Nahverkehr

Grüne schlagen kostenlose Busse und Bahnen für Kinder vor

Kinder und Jugendliche sollten den öffentlichen Nahverkehr bundesweit kostenlos benutzen können. Dafür sprechen sich die Grünen aus.

Kinder und Jugendliche sollten den öffentlichen Nahverkehr bundesweit kostenlos benutzen können. Dafür sprechen sich die Grünen aus.

Foto: dpa Picture-Alliance / Bernd Wüstneck / picture alliance / Bernd Wüstnec

Berlin  Der Nahverkehr muss nicht für alle kostenlos sein – Kinder und Jugendliche sollten aber gratis fahren können, fordern die Grünen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hält den Vorstoß der

im Kampf gegen zu schmutzige Luft in den Städten für unausgegoren – und fordert, nur Kinder und Jugendliche kostenlos fahren zu lassen. Das sei „machbar und sinnvoll“, sagte er der „Bild am Sonntag“.

Seine Partei fordere jedes Jahr eine Milliarde Euro für den Nahverkehr, um ihn auszubauen und fit zu machen. „Parallel sollte der Bund die Mobilität von jungen Leuten fördern. Für alle Kinder und Jugendlichen muss der Nahverkehr bundesweit kostenfrei sein.“

67 Prozent würden Gratis-ÖPNV mehr nutzen

Finanziert werden solle der kostenlose Nahverkehr für alle Kinder und Jugendlichen aus den derzeitigen Geldern für die Schülertickets und aus dem Bundeshaushalt.

67 Prozent der Deutschen würden Bus und Bahn stärker nutzen, wenn die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos wären. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für die „BamS“. 31 Prozent sagten, sie würden das nicht tun. Zwei Prozent waren unsicher oder machten keine Angabe. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben