US-Präsident

Donald Trump: Die wichtigsten Fakten zum US-Präsidenten

US-Republikaner schicken Trump ins Rennen gegen Biden

Die US-Republikaner schicken Donald Trump offiziell ins Rennen um den Wiedereinzug ins Weiße Haus. Beim Nominierungsparteitag in Charlotte im Bundesstaat North Carolina stimmen die Delegierten für eine erneute Kandidatur des US-Präsidenten.

Beschreibung anzeigen

Berlin/Washington.  Donald Trump ist der 45. Präsident der USA. Wer ist der mächtigste Mann der Welt? Was muss man über den US-Präsidenten alles wissen?

  • Donald Trump will als US-Präsident im Amt bestätigt werden: Es wäre die letzte Amtszeit des 74-Jährigen
  • Dazu tritt er gegen den demokratischen Herausforderer und früheren Vize-Präsidenten Joe Biden an
  • Doch wer ist eigentlich Donald Trump? Woher kommt seine Familie? Was muss man alles über ihn wissen?

US-Präsident Donald Trump polarisiert. Im November tritt er bei der US-Wahl für eine zweite Amtszeit gegen seinen demokratischen Konkurrenten Joe Biden an. Wer ist der mächtigste Mann der Welt? Wir klären die wichtigsten Fragen.

Wie heißt Donald Trump mit vollem Namen?

Der US-amerikanische Unternehmer, Entertainer und seit Januar 2017 45. Präsident der Vereinigten Staaten heißt mit vollem Namen Donald John Trump. Lesen Sie hier: Das sind die wichtigsten Termine der US-Wahl 2020.

Wie alt ist Donald Trump?

Donald Trump wurde am 14. Juni 1946 im New Yorker Stadtteil Queens geboren. 2020 feierte er seinen 74. Geburtstag.

Wo wohnt Donald Trump?

Der offizielle Hauptwohnsitz von Donald Trump ist seit Oktober 2019 in Palm Beach im US-Bundesstaat Florida. Dort bewohnt er das herrschaftliche Anwesen Mar-a-Lago.

Zuvor war der private Wohnsitz der Trump-Familie der Trump Tower in New York. Der Umzug nach Florida hat pragmatische Gründe: Donald Trump muss dort deutlich weniger Steuern zahlen. Die meiste Zeit verbringt Donald Trump im Weißen Haus in Washington, dem Regierungssitz der US-Präsidenten.

Was für eine Schuldbildung hat Donald Trump?

Donald Trump galt in seiner Schulzeit auffällig. Sein Vater schickte ihn daher im Alter von 13 Jahren auf ein Privatinternat, die „New York Military Academy“. Dort machte Trump besonders durch seine sportlichen Leistungen auf sich aufmerksam.

Für sein Studium der Wirtschaftswissenschaften ging Trump 1964 zunächst an die Fordham University, eine private Universität in New York City. Zwei Jahre später wechselte er an die Wharton School in Philadelphia. 1968 schloss Trump dort seinen Bachelor ab.

Wer sind die Eltern von Donald Trump?

Donald Trumps Vater war der New Yorker Immobilienunternehmer Frederick „Fred“ C. Trump (1905 – 1999). Seine Mutter die schottische Fischerstochter Mary Anne MacLeod (1912 – 2000).

Fred C. Trump wurde als Sohn deutscher Einwanderer in New York geboren. Zusammen mit seiner Mutter Elisabeth Trump gründete der zu diesem Zeitpunkt noch nicht volljährige Fred C. Trump 1925 die Immobilienfirma „Elizabeth Trump & Son“. Daraufhin baute er erste Häuser, die meisten im New Yorker Stadteil Queens. Fred C. Trump baute in seinem Leben insgesamt mehr als 27.000 Apartments.

Donald Trumps Mutter, Mary Anne MacLeod, wuchs in ärmlichen Verhältnissen in Schottland auf. Mit 17 Jahren wanderte sie 1930 nach New York aus, kurze Zeit später lernte sie Fred C. Trump kennen, den sie 1936 heiratete. Das Paar hatte fünf Kinder.

Wer ist Donald Trumps Frau?

Donald Trumps Ehefrau ist seit dem 22. Januar 2005 die slowenisch-amerikanische Melania Trump, geboren am 26. April 1970 als Melanija Knavs. Lesen Sie hier: Das sind die Ehefrauen an der Seite von Donald Trump.

Melania Trump wuchs in der Kleinstadt Sevnica in Slowenien auf. Nach ihrem Schulabschluss 1989 studierte sie an der Universität Ljubljana Architektur – brach das Studium aber bereits nach einem Jahr ab. Schon im Alter von 16 Jahren sammelte sie erste Erfahrungen als Model, arbeitete danach als Laufsteg-Model in Mailand, Paris und Madrid.

1995 holte sie der Model-Agent Paolo Zampolli nach New York, wo Melania Trump für seine Agentur arbeitete. Im September 1998 lernte sie auf einer Party den Milliardär Donald Trump kennen, den sie 2005 heiratete.

Mit der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten ist Melania Trump seit dem 20. Januar 2017 die 47. First Lady der Vereinigten Staaten. Wie viel Einfluss hat Melanie auf den US-Präsidenten? Eine neue Biografie über Melania Trump sorgt in den USA für viel Aufsehen.

Wer sind die Kinder von Donald Trump?

. Mit seiner ersten Ehefrau Ivana Zelníčková Winklmayr hat er die Söhne Donald Trump Jr. (*1977) und Eric Frederick Trump (*1984) sowie die Tochter Ivana Marie „Ivanka“ Trump (*1981).

Mit seiner zweiten Ehefrau, die amerikanische Schauspielerin Marla Maples, hat er eine Tochter: Tiffany Trump (*1993).

Tiffany und Eric Trump unterstützen Vater Donald
Tiffany und Eric Trump unterstützen Vater Donald

2006 wurde Donald und Melania Trumps Sohn Barron William Trump geboren. Lesen Sie hier: Was bedeutet das Leben als Präsidentensohn?

Hat Donald Trump Geschwister?

Donald Trump hat vier Geschwister. Seine Schwester Maryanne Trump Barry (*1937) war Richterin am Berufungsgericht des 3. Bundesgerichtskreises der USA. Maryanne Trump Barry drohte ihrem Bruder Donald: „Ich werde dich platt machen“.

Sein älterer Bruder Fred Trump Jr. (1938 – 1981) starb im Zuge seiner Alkoholsucht im Alter von 43 Jahren an Herzversagen.

Trumps ältere Schwester Elizabeth Trump Grau (*1942) hat auf Führungsebene bei der Chase Manhattan Bank gearbeitet.

Donald Trumps jüngerer Bruder Robert Trump (1948 – 2020) arbeitete als Manager in der Unternehmensgruppe seines Bruder. Er starb im August 2020 im Alter von 71 Jahren. In einer Mitteilung des Weißen Hauses erklärte Donald Trump: „Er war nicht nur mein Bruder, er war mein bester Freund.“

Vermögen: Wie viel Geld hat Donald Trump?

Die Seite Vermögen-Magazin schätzt das auf umgerechnet 1,76 Milliarden Euro. Ein Bericht der „New York Times“ sorgte für Aufsehen: Er lieferte Enthüllungen über Trump, die Steuern – und seine Eltern.

Sein jährliches Gehalt als US-Präsident beläuft sich laut dem Vermögen-Magazin auf 395.000 Dollar.

Wie lange dauert die Amtszeit von Trump?

Donald Trump ist seit seiner Amtseinführung am 20. Januar 2017 der 45. Präsident der Vereinigten Staaten. Die Amtszeit eines Präsidenten beträgt vier Jahre. Somit endet Donald Trumps Amtszeit planmäßig am 20. Januar 2021. Trump möchte eine zweite Amtszeit antreten. Sein Konkurrent ist der Demokrat Joe Biden. Was man über die US-Wahl 2020 wissen muss.

In seinem Amt als US-Präsident wurde Trump mehrmals für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Ein norwegischer Parlamentsabgeordneter lobte Trumps Engagement für das Abkommen zwischen den Vereinten Arabischen Emiraten und Israel.

In welchen Filmen und Serien hat Donald Trump mitgespielt?

Schon lange bevor Donald Trump zum Präsidenten gewählt wurde, trat er als Schauspieler in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen auf. Oft waren es allerdings nur kurze Auftritte, in denen er meist sich selber spielte. Seine bekannteste Serie war die Reality-Show „The Apprentice“ (deutsch: Der Lehrling).

Die Show, in der Kandidaten um einen Job in einem von Trumps Unternehmen kämpfen, moderierte er von 2004 bis 2015. Aufsehen erregte das Format 2017: Eine ehemalige Show-Teilnehmerin verklagte Donald Trump wegen Belästigung.

In Spielfilmen hatte er oft kurze Gastauftritte, so zum Beispiel in dem Kultfilm „Kevin – Allein in New York“, der Fortsetzung von „Kevin – Allein zu Haus“, und in der Komödie „Ein Chef zum Verlieben“ mit Sandra Bullock und Hugh Grant. Der kanadische Fernsehsender CBC hat die Szene mit Donald Trump in der Kevin-Fortsetzung herausgeschnitten.

Für seine Nebenrolle in der Komödie „Mein Geist will nur das Eine...“ erhielt Donald Trump 1991 den Spottpreis „Goldene Himbeere“ als schlechtester Nebendarsteller.

Wie ist Donald Trumps Verhältnis zu Twitter?

Donald Trump nutze den Kurznachrichtendienst Twitter erstmals 2009 – vornehmlich für Werbezwecke für sein eigenes Unternehmen. Mit seiner ersten Präsidentschaftskandidatur 2016 stieg die zahl seiner Follower enorm.

Trump ist dafür bekannt, auf Twitter und anderen sozialen Netzwerken oft falsche Aussagen zu verbreiten. Auch während der Corona-Krise verbreitete Trump offensichtlich falsche Informationen. Twitter und Facebook gingen daher gegen Trump vor.

Warum ist die Haut von Donald Trump so orange?

Über die ungewöhnliche orangene Hautfarbe von Donald Trump gibt es viele Spekulationen. Verbringt der US-Präsident zu viel Zeit auf der Sonnenbank? Nutzt er Selbstbräuner?

Auf einer Rede 2019 nahm Trump dazu Stellung: Energiesparbirnen seien Schuld. „Das Licht ist mies. Ich sehe immer orange aus. Und ihr auch. Das Licht ist wirklich das Letzte“, sagte er vor republikanischen Abgeordneten in Baltimore. Nicht nur über den Hautteint des US-Präsidenten wird regelmäßig spekuliert: auch Trumps Haare sorgen in sozialen Netzwerken für Verwirrung. (dmt)

Donald Trump gegen Joe Biden: Alles zur US-Wahl 2020

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben