Eheschließung

Die Unterschiede zwischen Ehe und Lebenspartnerschaft

Die "Ehe für alle" ist aktuell ein großes Thema. Schwule und lesbische Paare dürfen bereits heiraten. Aber sie haben nicht in allen Punkten die gleichen rechte wie heterosexuelle Paare. Die wichtigsten Unterschiede.

Beschreibung anzeigen

Berlin  Heiraten dürfen homosexuelle Paare in Deutschland schon. Die gleichen Rechte wie heterosexuelle Ehepaare besitzen sie aber noch nicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Homosexuelle Paare in Deutschland können ihre Lebenspartnerschaft seit 2001 offiziell eintragen lassen. Das Lebenspartnerschaftsgesetz hat eine Gleichstellung in vielen Bereichen bewirkt – bei Unterhaltspflicht, im Erbrecht oder beim Ehegattensplitting zum Beispiel. In mehreren Urteilen hat das Bundesverfassungsgericht die Rechte homosexueller Paare gestärkt.

Anders als in Dänemark oder den Niederlanden gibt es im Vergleich zur heterosexuellen Ehe aber noch immer Benachteiligungen, vor allem beim Adoptionsrecht. Und auch wenn es um eine kirchliche Trauung geht, haben homosexuelle Paare häufig (noch) das Nachsehen. Die wichtigsten Unterschiede der Ehe und der eingetragenen Lebenspartnerschaft sind im Video zusammengefasst. (jei/dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben