BVB

De Maizière besucht nachgeholtes Spiel im Dortmunder Stadion

Bundesinnenminister Thomas de Maizière will nach dem Anschlag auf den BVB als Zuschauer beim nachgeholten Fußballspiel im Dortmunder Stadion teilnehmen.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière will nach dem Anschlag auf den BVB als Zuschauer beim nachgeholten Fußballspiel im Dortmunder Stadion teilnehmen.

Foto: Maurizio Gambarini / dpa

Berlin  Thomas de Maizière zeigt sich solidarisch mit dem BVB. Der Innenminister will am nachgeholten Fußballspiel in Dortmund teilnehmen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach dem Anschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmundwill Innenminister Thomas de Maizière (CDU) am Mittwoch zum Champions-League-Spiel Borussia Dortmund gegen AS Monaco fahren, wie ein Sprecher des Ministers sagte.

Festnahme nach Anschlag auf BVB-Bus

Im Zuge der Ermittlungen seien Verdächtige aus dem islamistischen Spektrum in den Fokus der Strafverfolgung gerückt, teilte die Bundesanwaltschaft mit.
Festnahme nach Anschlag auf BVB-Bus

De Maizière wolle mit dem Auftritt im Stadion ein Zeichen der Solidarität mit dem Verein setzen. Außerdem gilt der Minister als Anhänger der Dortmunder Mannschaft.

Auch Hannelore Kraft will Champions-League-Spiel am Abend besuchen

Der Innenminister ist nicht der einzige Bundespolitiker, der auf diesem Weg seine Solidarität bekundet . Auch die Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen, Hannelore Kraft, will am Abend das Champions-League-Spiel besuchen. Sie wolle damit auch ihre Solidarität zum Ausdruck bringen, erklärte die SPD-Politikerin in Düsseldorf. (FMG)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben