Mehrhoog/Düsseldorf. Im Jahr 2015 arbeiteten Zehntausende Menschen ehrenamtlich, um Geflüchteten das Ankommen in NRW zu erleichtern.

In den Morgenstunden des 6. September 2015 erreicht ein Sonderzug aus München den Hauptbahnhof in Düsseldorf. An Bord sind Hunderte Menschen, Flüchtlinge, die über die Balkanroute nach Europa gelangen wollten und in Ungarn festsaßen. Zwei Tage zuvor hat Kanzlerin Angela Merkel entschieden, diese Menschen aufzunehmen. Am Bahnhof warten bereits Hildegard Düsing-Krems und ihre Mitstreiter von der Initiative „Flüchtlinge willkommen in Düsseldorf“.