Berlin. Attacken auf Lernplattformen und Lieferdienste: Cyberkriminelle nutzen die Krise schamlos aus. Bundesämter warnen vor Köderdokumenten.

Vor einigen Tagen will ein Internetnutzer namens Moritz online Essen bestellen. Er nutzt, wie viele, den Lieferservice Lieferando. Doch es gibt Probleme, Moritz sorgt sich um seine Bestellungen. Auf seine Nachfrage twittert das Liefer-Unternehmen: „Hi Moritz das tut uns leid. Unsere Plattform erfährt im Moment erneut eine Cyber-Attacke.“