Mini-Festival

Wacken im September: So soll das Metal-Festival ablaufen

Wie vor Corona: 25.000 bei Fanmarsch in Budapest

Wie vor Corona: 25.000 bei Fanmarsch in Budapest

Szenen wie vor der Corona-Pandemie: Rund 25.000 Fans der ungarischen Nationalmannschaft haben sich am Heldenplatz in Budapest versammelt, um gemeinsam zum Stadion zu marschieren, wo später das Duell gegen Portugal und Cristiano Ronaldo ansteht. Ungarn ist der einzige EM-Spielort, bei dem es keine Zuschauerbeschränkungen geben wird.

Beschreibung anzeigen

Wacken.  Kleiner, aber mindestens genauso laut: Das weltberühmte Metal-Festival „Wacken“ soll wieder stattfinden. Das müssen Sie dazu wissen.

Eigentlich sollte es wieder ein Sommer ohne Festivals werden. Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie wurden bereits alle großen Festivals in Deutschland abgesagt, darunter auch das weltberühmte Metal-Festival „Wacken“. Doch nun gibt es doch eine Überraschung.

Wie die Festivalmacher bestätigen, soll es im September eine kleine Ausgabe des Heavy-Metal-Events im schleswig-holsteinischen Wacken geben. Das Festival soll unter dem Namen „Bullhead City“ stattfinden. „Wir wollen damit einen Lichtblick in einem weiteren Jahr voller Absagen setzen“, sagte Festival-Mitbegründer Holger Hübner.

Wann soll das Festival stattfinden?

„Bullhead City“ soll an drei Tagen stattfinden: vom 16. bis 18. September.

Wie soll das Festival in Corona-Zeiten ablaufen?

„Der Sommer wird gut, ganz normal wird er aber noch nicht wieder und aus diesem Grund wird auch ‘Bullhead City’ einige Besonderheiten aufweisen“, schreiben die Macher auf ihrer Seite. Dazu gehört eine begrenzte Kapazität.

Bisher ist es geplant, dass nur 20.000 Besucher auf das Festivalgelände dürfen (statt wie üblich 75.000 Fans). Endgültig solle die Kapazität für „Bullhead City“ gemeinsam mit den Behörden festgelegt und das Hygienekonzept den dann geltenden Anforderungen angepasst werden.

Ob die Festivalmacher beim Zutritt einen negativen Corona-Test verlangen, ist bisher nicht bekannt.

Welche Bands treten auf?

Bisher bestätigt wurden Größen wie Nightwish, Blind Guardian und Powerwolf. Ebenfalls auftreten sollen Doro, Saltatio Mortis, Nasty, Gaahls Wyrd, Endseeker, Slope und Burning Witches. Insgesamt sollen mehrere Bühnen bereit stehen.

Wann kann ich ein Ticket kaufen?

Voraussichtlich ab 1. Juli können Wacken-Fans ihre Tickets für diesen Sommer umtauschen oder Geld zurückfordern. Im vergangenen Jahr hatten sich nach Angaben der Veranstalter mehr als 90 Prozent der Fans für einen Tausch entschieden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Panorama

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben