Rockstar

„Tote Hose“ unter der Haube: Campino hat heimlich geheiratet

Campino, Sänger der Band „Die Toten Hosen“, hat heimlich geheiratet.

Campino, Sänger der Band „Die Toten Hosen“, hat heimlich geheiratet.

Foto: Sven Hoppe / dpa

Düsseldorf.  Tote-Hosen-Sänger Campino ist verheiratet – und das schon seit 2019. Wer seine Frau ist, verrät der Rockstar allerdings lieber nicht.

  • Mit 58 Jahren hat sich der „Tote Hosen“-Sänger nochmal getraut: Campino hat geheiratet
  • Die Hochzeit fand bereits im vergangen Jahr statt
  • Wer die neue Frau an seiner Seite ist, darüber hüllt sich Campino in Schweigen. Warum das so ist, erfahren Sie hier

Im zarten Alter von 58 hat Tote-Hosen-Frontmann Campino geheiratet – in kleinstem Kreis und auch schon im vergangenen Jahr. Wer seine Frau ist, verrät der Punk-Sänger, der tatsächlich Andreas Frege heißt, nicht.

Seine Frau stehe nicht gern in der Öffentlichkeit, erklärte Campino im Gespräch mit der „Rheinischen Post“; Hochzeit hätten die beiden 2019 in New York gefeiert. „Für mich war immer klar, dass ich nur einmal in meinem Leben heiraten würde. Ich wollte mir das aufbewahren für die richtige Person“, sagte Campino.

Campino verheiratet: Warum seine Frau ihn manchmal „Philip“nennt

Seine Frau nenne ihn gelegentlich „Philip“ – „weil ich manchmal ein paar Schritte hinter ihr herlaufe wie Prinz Philip der Queen“, sagte der 58-Jährige weiter. Im vergangenen Jahr hatte der Rockstar, Sohn einer britischen Mutter, zusätzlich zur deutschen auch die britische Staatsbürgerschaft angenommen.

Am Montag erscheint Campinos Buch „Hope Street. Wie ich einmal englischer Meister wurde“ des Sängers. Darin erzählt er von seiner Saison als Fan des Liverpool FC. Außerdem erscheint im November ein neues Album der Toten Hosen. Lesen Sie hier: „Tote Hosen“: Was Campino über das Ende seiner Band denkt

(afp/moi)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben