Tierköder

Fleischstücke in Duisburger Park gefunden: Polizei ermittelt

Im Volkspark in Rheinhausen haben Hundehalterinnen Fleischstücke entdeckt, bei denen es sich um Tierköder handeln könnte (Symbolbild).

Foto: Ingo Otto

Im Volkspark in Rheinhausen haben Hundehalterinnen Fleischstücke entdeckt, bei denen es sich um Tierköder handeln könnte (Symbolbild). Foto: Ingo Otto

Duisburg-Rheinhausen.  Auf einer Fläche von rund 50 Quadratmetern haben zwei Hundehalterinnen im Volkspark in Rheinhausen Fleischstücke entdeckt. Die Polizei prüft, ob es sich um giftige Tierköder handelt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei Frauen haben im Tiergehege im Volkspark Rheinhausen Fleischstückchen entdeckt. Ob es sich dabei möglicherweise um giftige Tierköder handelt, ermittelt nun die Polizei.

Bereits am Donnerstag, 21. Dezember, hat sich ein Mitarbeiter des Tiergeheges im Volkspark Rheinhausen bei der Polizei gemeldet: Zwei Frauen waren beim Spaziergehen mit ihren Hunden gegen 8.40 Uhr Fleischstückchen aufgefallen. Diese Stückchen sollen sich auf einer Fläche von rund 50 Quadratmetern im Volkspark befunden haben. Ob es sich um giftige Tierköder handelt, ist jetzt Gegenstand der Ermittlungen.

Das Zentrale Kriminalkommissariat der Duisburger Polizei bittet zur weiteren Klärung des Falles die beiden Frauen und Zeugen, die etwas Auffälliges beobachtet haben und Angaben zu den möglichen Tätern machen können, sich unter der Rufnummer 0203/2800 zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik