Wellness

Wellness-Oasen in NRW: In Sauna und Therme gilt 2G-Plus

| Lesedauer: 8 Minuten
Als Auszeit am Wochenende oder nach einem stressigen Arbeitstag: Im Ruhrgebiet gibt es viele verschiedene Thermen oder Saunen zum Entspannen. Wir stellen zehn Wellness-Oasen in der Region vor. (Symbolbild)

Als Auszeit am Wochenende oder nach einem stressigen Arbeitstag: Im Ruhrgebiet gibt es viele verschiedene Thermen oder Saunen zum Entspannen. Wir stellen zehn Wellness-Oasen in der Region vor. (Symbolbild)

Foto: ndreas Gebert/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ / Andreas Gebert/dpa

Essen.  Thermen und Saunen bieten eine Auszeit zum stressigen Alltag. Wir stellen zehn Wellness-Oasen in der Region vor, samt aktueller Corona-Regeln.

  • In Saunen und Thermen in NRW wurden die Corona-Regeln verschärft: Zurzeit gilt 2G-Plus. Wellness-Fans müssen also nicht nur geimpft oder genesen sein, sondern auch einen aktuellen Corona-Test nachweisen können. Zudem muss der Personalausweis vorgelegt werden.
  • Die zusätzliche Testpflicht entfällt ab dem 13. Januar für Menschen, die bereits eine Auffrischungsimpfung (Booster) erhalten haben.
  • Die Tickets für den Besuch müssen häufig schon vorab online gebucht werden.
  • Viele Betreiber setzen auf eigene Testzentren.
  • In einigen Bereichen gilt die Maskenpflicht.

Der Besuch in einer Therme oder Sauna tut an kalten Wintertagen besonders gut. Aber wo kann man am besten im Solebad oder Whirlpool entspannen? Welche besonderen Saunen gibt es in der Region? Wir stellen zehn Wellness-Oasen im Ruhrgebiet und in der Umgebung vor, inklusive Corona-Regeln.

Seit dem 28. Dezember gilt in NRW für den Besuch einer Therme oder Sauna die 2G-Plus-Regel. Wellness-Fans müssen also geimpft oder genesen sein – und einen aktuellen Corona-Test nachweisen, der nicht älter als 24 Stunden ist.

Ab dem 13. Januar entfällt die zusätzliche Testpflicht für Geboosterte. Menschen, die ihre Auffrischungsimpfung bereits erhalten haben, müssen keinen zusätzlichen Schnelltest vorzeigen. Auch doppelt geimpfte Menschen, die in den vergangenen drei Monaten eine Infektion durchgemacht haben, sind von der Regelung ausgenommen.

Die Corona-Regeln vor Ort können sich auch kurzfristig ändern. Bitte überprüfen Sie die Vorgaben vor dem Besuch noch einmal auf der Internetseite der jeweiligen Therme.

Medi Therme in Bochum: Über 16 Saunen

In- und Outdoorpools, Tauchbecken, Whirlpools und Kneipbecken: die Medi Therme in Bochum bietet eine große Auswahl an Aqua-Bereichen. Außerdem verfügt die Therme über 16 Saunen, darunter verschiedene Dampfbäder, ein Vitarium sowie ein orientalisches und ein spanisches Dampfbad. Wer es etwas weniger heiß mag, kann sich außerdem in der Infrarot-Sauna entspannen.

  • Eintritt: ab 30 Euro für 4 Stunden, Tageskarte ab 35 Euro
  • Corona-Regeln: 2G-Plus-Nachweis erforderlich, Testzentrum auf dem Parkplatz
  • Öffnungszeiten: montags bis donnerstags: 11 bis 22 Uhr, freitags und samstags: 11 bis 23 Uhr, sonntags und feiertags: 11 bis 21 Uhr
  • Adresse: Kohlleppelsweg 45, Bochum
  • Mehr Infos: www.meditherme.de

Hamam Sahara in Dortmund: Türkisches Bad

Im Sahara Hamam in Dortmund können Besucher und Besucherinnen nicht nur klassisch in der Sauna, im Whirlpool oder im Salzraum entspannen, sondern auch die Besonderheiten eines traditionellen türkischen Bades kennenlernen – und sich auf einem großen Marmorstein mit Schaum massieren lassen.

  • Eintritt: ab 23,90 Euro
  • Corona-Regeln: 2G-Plus-Nachweis erforderlich
  • Öffnungszeiten: Für Frauen: mittwochs und donnerstags: 11 bis 21 Uhr, sonntags: 9 bis 15 Uhr/ Für Herren: dienstags 15 bis 1 Uhr, freitags und samstags 15 bis 2 Uhr, sonntags 16 bis 1 Uhr
  • Adresse: Meißener Str. 15, Dortmund
  • Mehr Infos: www.sahara-hamam.de

Solebad Wischlingen in Dortmund: Wellenbecken mit Lagune

Im Dortmunder Revierpark liegt das Solebad Wischlingen, dessen Saunalandschaft elf verschiedene Saunen umfasst. Im Saunagarten können sich Besucherinnen und Besucher außerdem in einer Salzgrotte entspannen. Neben dem namensgebenden Solebecken verfügt die Therme außerdem über ein Wellenbecken mit Lagune.

  • Eintritt: ab 14 Euro für vier Stunden
  • Corona-Regeln: 2G-Plus-Nachweis erforderlich
  • Öffnungszeiten: täglich von 9 bis 22:30 Uhr
  • Adresse: Höfkerstraße 12, Dortmund
  • Mehr Infos: www.wischlingen.de

Niederrhein-Therme in Duisburg: Palmengarten mit Solebecken

Mitten im Duisburger Revierpark Mattlerbusch liegt die Niederrhein-Therme. Wellness-Fans haben die Auswahl zwischen 14 verschiedenen Saunen, einem Dampfbad und einem Whirlpool. Im Innenbereich samt Palmengarten können Besucherinnen und Besucher außerdem in einem 32 Grad heißen Solebecken schwimmen. Zur anschließenden Abkühlung steht ein Tauchbecken im Saunagarten bereit. Kinder können sich im separaten Schwimmbad auf 530 Quadratmeter austoben.

  • Eintritt: ab 14 Euro für zwei Stunden, Tageskarte ab 20 Euro
  • Corona-Regeln: 2G-Plus-Nachweis erforderlich
  • Öffnungszeiten: montags bis donnerstags: 9 bis 22 Uhr, freitags und samstags: 9 bis 23 Uhr, sonntags und feiertags: 9 bis 21 Uhr
  • Adresse: Wehofer Str. 42, Duisburg
  • Mehr Infos: www.niederrhein-therme.de

Grugapark Therme in Essen: Rosenquarz- oder Salzsauna

Der Essener Grugapark ist ein beliebtes Ausflugsziel – auch bei Wellness-Fans. Die Grugapark Therme verfügt über ein 32 Grad heißes Solebecken. Außerdem haben Besucherinnen und Besucher des Spa-Bereichs die Wahl zwischen einigen Saunen, zum Beispiel der Rosenquarz- oder der Salzsauna. Zur Abkühlung bietet sich ein Spaziergang im japanischen Garten an.

  • Eintritt: ab 20 Euro für zwei Stunden, Tageskarte ab 24 Euro
  • Corona-Regeln: 2G-Plus-Nachweis erforderlich
  • Öffnungszeiten: montags bis donnerstags: 9 bis 22 Uhr, freitags und samstags: 9 bis 23 Uhr, sonntags: 9 bis 19 Uhr
  • Adresse: Lührmannstraße 70, Essen
  • Mehr Infos: www.grugaparktherme.de

> Lesen Sie hier: Wittener vermieten Sauna-Fass

Gesundheitspark Nienhausen in Gelsenkirchen: Aufgüsse mit ätherischen Ölen

In der Saunaanlage in Gelsenkirchen-Nienhausen können Hitzeliebhaber und -liebhaberinnen in insgesamt neun verschiedenen Saunen schwitzen, bei wechselnden Aufgüssen mit ätherischen Ölen und Temperaturen von 55 bis100 Grad. Nach dem Saunagang kann im Kaminzimmer, im Salinarium oder im Palmengarten entspannt werden.

  • Eintritt: ab 16 Euro für zwei Stunden, Tageskarte ab 20 Euro
  • Corona-Regeln: 2G-Plus-Nachweis erforderlich
  • Öffnungszeiten: montags bis donnerstags: 9 bis 22 Uhr, freitags und samstags: 9 bis 23 Uhr, sonntags und feiertags: 9 bis 21 Uhr
  • Adresse: Feldmarkstraße 201, Gelsenkirchen
  • Mehr Infos: www.nienhausen.de

Nicht nur im Ruhrgebiet, sondern auch in der Umgebung gibt es viele unterschiedliche Saunen und Thermen, die zum Abschalten einladen. Wir stellen vier von ihnen vor:

Freizeitbad Nass in Arnsberg: Saunabereich mit fünf Sternen

Der Deutsche Saunabund hat den Saunabereich im Freizeitbad Nass mit fünf Sternen ausgezeichnet. Wellness-Fans können zum Beispiel in der See-Sauna, der Wald-Sauna oder Klang-Sauna schwitzen, bei Temperaturen von bis zu 110 Grad. Im angrenzenden Schwimmbad stehen ein 320 Quadratmeter großes Becken mit Strömungskanal und eine 80-Meter-Rutsche zur Verfügung.

  • Eintritt: ab 20 Euro für vier Stunden, Tageskarte für 22 Euro
  • Corona-Regeln: 2G-Plus-Nachweis erforderlich
  • Öffnungszeiten: montags bis freitags: 10 bis 23 Uhr, samstags, sonntags und feiertags: 9 bis 23 Uhr
  • Adresse: Am Solepark 15, Arnsberg
  • Mehr Infos: www.nass-arnsberg.de

Mediterana in Bergisch Gladbach: Quarz-Liegebad und türkisches Hamam

Das Konzept des Mediterana in Bergisch Gladbach baut nach eigenen Angaben auf fünf Säulen auf: Sauna, Anwendung, Therme, Gastronomie und Sport. Im Spa-Bereich stehen Besuchern und Besucherinnen 15 verschiedene Saunen, zwei Dampfbäder und zwölf Ruheräume zur Verfügung. Gegen Aufpreis kann außerdem unter anderem das Quarz-Liegebad oder das türkische Hamam besucht werden.

  • Eintritt: ab 25 Euro für 4 Stunden
  • Corona-Regeln: Eintritt zurzeit nur mit Mitgliedschaft möglich, 2G-Plus-Nachweis erforderlich
  • Öffnungszeiten: sonntags bis donnerstags: 9 bis 22.30 Uhr, freitags und samstags: 9 bis 24 Uhr
  • Adresse: Saaler Mühle 1, 51429 Bergisch Gladbach
  • Mehr Infos: www.mediterana.de

> Lesen Sie hier: Alpakawanderung in NRW: Auf diesen Höfen gibt es Touren

Münster-Therme in Düsseldorf: Solebecken und Salzgrotte

Die Münster-Therme in Düsseldorf wurde 1902 eröffnet, heute bietet sie Besuchern und Besucherinnen ein Wellness-Erlebnis in historischer Atmosphäre. Während beispielsweise die Holzkabinen noch im Original erhalten sind, wurde der Spa-Bereich umfassend modernisiert. Zur Verfügung stehen zum Beispiel zwei Saunen, ein Dampfbad, ein 32 Grad warmes Solebecken und eine Salzgrotte.

  • Eintritt: 14,70 Euro für die Tageskarte
  • Corona-Regeln: 2G-Plus-Nachweis erforderlich
  • Öffnungszeiten: dienstags bis freitags: 9 bis 21 Uhr, samstags und sonntags: 9 bis 17 Uhr
  • Adresse: Münsterstraße 13, Düsseldorf
  • Mehr Infos: www.baeder-duesseldorf.de

Vabali Spa in Düsseldorf: Seesaune am Ufer des Elbsees

Direkt am Düsseldorfer Elbsee liegt das Vabali Spa. Besucherinnen und Besucher können hier zwischen zehn verschiedenen Saunen wählen, darunter zum Beispiel die Seesaune direkt am Ufer, die Biosauna oder die Gartensauna. Zum Abkühlen können Wellness-Fans entweder in den 60 Quadratmeter großen Innen- oder in den 180 Quadratmeter großen Außenpool springen.

  • Eintritt: ab 23,50 Euro für zwei Stunden, Tageskarte ab 41,50 Euro
  • Corona-Regeln: Tickets müssen vorab online reserviert werden, 2G-Plus-Nachweis erforderlich
  • Öffnungszeiten: täglich von 9 bis 24 Uhr
  • Adresse: Schalbruch 210, Düsseldorf
  • Mehr Infos: www.vabali.de

> Lesen Sie hier: Abhärtung für Körper: Nicht in Temperaturkomfortzone bleiben

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Panorama

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben